+
Am Wochenende nach Fasching werden sich wieder viele Besucher durch die Wildmooshalle wühlen.

Größter Bücherflohmarkt der Region

Ab jetzt können Bürger Bücher abgeben

Noch sind es über zwei Monate, bis einer der größten Bücherflohmärkte der Region wieder seine Türen öffnet. Die Vorbereitungen laufen in Gröbenzell aber bereits auf Hochtouren. Die Logistik ist jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung.

Gröbenzell – Bald ist es wieder so weit. Dann platzt die Wildmooshalle aus allen Nähten. Traditionell am Wochenende nach Aschermittwoch bietet der Bücherflohmarkt Bücher, Spiele, CDs, DVDs und Schallplatten für wenig Geld zum Verkauf an. Am Samstag, 29. Februar, von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag, 1. März, von 10 bis 16 Uhr hat der Verkauf zugunsten zahlreicher Hilfsprojekte im In- und Ausland geöffnet. In rund 80 000 Büchern und anderen Artikeln können die Besucher dann stöbern. Eine logistische Meisterleistung der Organisatoren.

Neue Räume für Kisten und Bücher mussten gefunden werden

Die Vorarbeit ist daher schon angelaufen. Renate Müller und Ulrike Michel hatten zum ersten Vorbereitungstreffen eingeladen. So manches große Problem war bereits im Vorfeld gemeistert worden. Die Bücher werden in der Regel in alten Bananenkisten zum Verkauf angeboten, gelagert wurden die leeren Kisten zwischen zwei Flohmärkten in den vergangenen Jahren im Dachgeschoss der alten Bahnhofswirtschaft. Doch diese wird derzeit abgerissen, die Kisten benötigten also eine neue Unterkunft. Diese wurde auch gefunden. Eine Firma im Gewerbegebiet stellte ihre Kellerräumen zur Verfügung.

Zuvor müssen sie jedoch sortiert und in Kategorien eingeteilt werden. Eine logistische Meisterleistung.

Auch eine weitere Suche endete erfolgreich. Die Bücher, die in der Wildmooshalle zum Verkauf angeboten werden, werden von Spendern angeliefert und müssen sortiert werden. Und dafür ist viel Platz erforderlich. Im vergangenen Jahr konnten die Kellerräume eines früheren Möbelhauses genutzt werden, doch diese Räume stehen heuer nicht zur Verfügung. Doch Müller und Michel haben auch dieses Problem gemeistert. Nur wenige Meter von den eingelagerten Bananenkisten entfernt, können sie eine Halle unentgeltlich nutzen. Lediglich die Nebenkosten müssen bezahlt werden. Was sie für die Halle aber noch benötigen, ist eine Heizung.

Auf voraussichtlich 110 Paletten werden die Bücher angeliefert

Anschließend beginnt für die mehr als 100 Helfer die Sortierarbeit. Jedes Buch wird durchgeblättert, mit einem Preis versehen und in eine von insgesamt 150 Kategorien einsortiert. Danach kommen die Bücher je nach Kategorie in eine der Bananen- oder Gemüsekisten. Und hier müssen sie so eingeordnet werden, dass die Titel von den Flohmarktbesuchern bequem gelesen werden können. Die Kisten werden dann auf Paletten zwischengeparkt.

Die Bücher werden in Bananen- oder Gemüsekisten auf Paletten in die Halle gekarrt.

Am Aschermittwoch ist dann Großeinsatz angesagt. Die geschätzt 110 Paletten müssen in die Wildmooshalle transportiert werden. Ein Tag ist dafür vorgesehen, erläutert Renate Müller. In der Wildmooshalle geht es dann weiter, hier müssen Biertische aufgestellt werden, auf denen die geschätzt 2000 Kisten dann aufgereiht werden. So manches Literaturgenre wird dabei noch in Unterkategorien nachsortiert. An den Wänden werden Pläne zur Orientierung aufgehängt – damit jeder Besucher seine gewünschte Kategorie gleich findet. Am Freitagabend muss dann alles fertig sein, sodass am Samstag, 29. Februar, pünktlich um 10 Uhr die Tore geöffnet werden können.

Möglichkeit zur Bücherabgabe

Die Abgabezeiten sind am Donnerstag, 2. Januar, von 10 bis 13 Uhr. Ebenso am Freitag, 3. Januar, von 15 bis 18 Uhr, am Samstag, 4. Januar, von 10 bis 13 Uhr, am Dienstag, 7. Januar, von 10 bis 13 Uhr und am Mittwoch, 8. Januar, von 15 bis 18 Uhr. Dann können die Spender ihre Bücher, Spiele, CDs, DVDs und Schallplatten in die Halle Am Weidegrund 1/Oppelner Straße bringen. Der Bücherflohmarkt selbst findet dann am Wochenende 29. Februar/1. März statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.groebenzeller-buecherflohmarkt.de

von Susanne Schwind

Das war 2019 los auf dem Bücherflohmarkt in der Wildmooshalle. Auch in Germering gab es vor einiger Zeit einen Bücher-Flohmarkt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Badeunfall hätte tödlich enden können: Franzi (12) rettet anderem Mädchen das Leben
Anfang Januar kam es in der Amperoase zu einem Badeunfall, der beinahe tödlich geendet hätte. Beinahe. Denn die zwölfjährige Franzi griff ein - und rettete einem anderen …
Badeunfall hätte tödlich enden können: Franzi (12) rettet anderem Mädchen das Leben
15 Schulen kommen in den Genuss der Landkreis-Prämie
Seit fast 20 Jahren zeichnet der Landkreis seine Schulen als einziger in ganz Bayern für besondere Projekte in den Bereichen Gesundheit, Umwelt, Soziales und politische …
15 Schulen kommen in den Genuss der Landkreis-Prämie
Er hat eine Schusswaffe: Mann mit Maske überfällt Rewe - und ist auf der Flucht
Im bayerische Emmering hat am Mittwochabend ein bislang unbekannter Täter einen Rewe - Supermarkt mit einer Schusswaffe überfallen. Die Kripo sucht jetzt nach Zeugen.
Er hat eine Schusswaffe: Mann mit Maske überfällt Rewe - und ist auf der Flucht
So kann Schule gehen: Loben statt bestrafen
Die Realschule Unterpfaffenhofen (RSU) hat den mit 1750 Euro dotierten ersten Preis des Prämienprogramms des Landkreises gewonnen. Die Jury hat damit das LOB-Projekt …
So kann Schule gehen: Loben statt bestrafen

Kommentare