+

Feuerwehr-Bericht

Bus steht in Flammen: Ein Mann verletzt

Die Freiwillige Feuerwehr Gröbenzell ist am Donnerstagabend um 21.44 alarmiert worden. Auf dem Betriebsgelände eines Busunternehmens stand ein Linienbus in Vollbrand. 

Gröbenzell - Neben dem Bus waren noch weitere Fahrzeuge abgestellt. In unmittelbarer Nähe befand sich die Betriebseigene Tankstelle. Der Brand konnte mit zwei Duckluftschaumrohren zügig gelöscht und die Brandausbreitung verhindert werden. Ein Mitarbeiter der Firma hatte sich bei Löschversuchen eine Rauchgasvergiftung zugezogen und kam unter Begleitung des Notarztes ins Krankenhaus. 

Für die Dauer von etwa 30 Minuten musste der Bahnverkehr auf den unmittelbar angrenzenden Gleisen unterbrochen werden, um die Einsatzkräfte bei den Löscharbeiten nicht zu gefährden. Die Polizei nahm unmittelbar die Ermittlungen zur Brandursache auf. Von der Feuerwehr waren 27 Einsatzkräfte und 5 Fahrzeuge rund eine Stunde im Einsatz.

tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Bei Langwied in Moorenweis ist eine Jesus-Figur von einem Kreuz gefallen und zerbrochen. Die Polizei ermittelt.
Jesus-Figur zerbrochen: War es der Sturm?
Riesiger Bovist
Erst beim zweiten Hinsehen erkannte Jörg Lohfink aus Wenigmünchen, welchen Fund er da beim Gassigehen mit seinem Hund gemacht hatte:
Riesiger Bovist
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Schnelles Internet bekommen nun auch die Allinger Ortsteile Biburg, Holzhausen und Wagelsried.
Schnelles Internet für Allings Ortsteile
Dorfweiher vom  Schlamm befreit
 Ganz schön trüb war zuletzt der Löschweiher im Allinger Ortsteil Holzhausen. Sogar die Wasserversorgung aus dem Teich war nicht mehr gewährleistet. 
Dorfweiher vom  Schlamm befreit

Kommentare