Auf die Plätze...: Heuer wird es wohl zumindest im Frühjahr nur Solo-Läufe durch Gröbenzell geben.

Gröbenzell

Jeder macht seinen eigenen Familienlauf

In Zeiten von Corona müssen Veranstalter kreativ werden. Der Gröbenzeller Familienlauf soll nun trotzdem stattfinden – allerdings läuft jeder die Strecke für sich allein.

Gröbenzell – Der Familienlauf der Jugendsozialstiftung der Familie Rieder hat bereits Tradition in Gröbenzell. Jedes Jahr im Frühjahr sind hunderte Hobbyläufer und Walker mit und ohne Handicap, aber auch Kinder auf unterschiedlichen Strecken unterwegs. Die Kinder müssen einen Kilometer, die Erwachsenen zwischen 3,3 und zehn Kilometer absolvieren. Gewerbetreibende unterstützen den Lauf in der Regel mit einer Spende. Rund 15 000 Euro sind dabei jedes Jahr zusammengekommen. Eine Summe, die Jugendlichen und Kindern im Landkreis zugute kam.

Laufen nur allein oder mit Abstand

Diesmal wird aber alles anders sein. Eigentlich hätte der Lauf am kommenden Sonntag stattfinden sollen – zum zehnten Mal. Aber Corona macht auch hier einen Strich durch die Rechnung. Das Organisationsteam bietet allerdings eine Alternative an: „Lauf deinen eigenen Familienlauf“. In der Zeit vom Sonntag, 3. Mai, bis Sonntag, 17. Mai, wird ein dezentraler Lauf stattfinden. Läufer suchen sich dazu aus, ob sie 3,3 oder 6,7 oder zehn Kilometer laufen, messen sich eine entsprechende Strecke ab und laufen los. Oder aber sie laufen die Strecke, die seit Jahren beim Familienlauf gelaufen wird, nämlich vom Forumsplatz am Freizeitheim, entlang des Gröbenbachs und Zillerhofstraße zurück zum Freizeitheim.

Wie das Orgateam betont, ist es wichtig, dass die Läufer keine Gruppen bilden, jeder müsse für sich alleine laufen oder mit gebührendem Abstand mit einem Partner. Anmelden können sich die Läufer im Internet auf www.groebenzeller-familienlauf.de. Dort kann man auch seien Zeiten eintragen.

Neuer Termin im Herbst?

Mittels einer PDF-Datei kann sich jeder Teilnehmer eine Urkunde erstellen. Eine Teilnahmegebühr wird dieses Jahr nicht erhoben. Über eine Spende würde sich die Jugendsozialstiftung aber freuen. Angedacht ist, den gemeinsamen Familienlauf im Herbst nachzuholen. Ob dies realisiert werden kann, bleibt aber abzuwarten. (sus)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Corona-Maßnahmen werden verschärft: Maskenpflicht in Schulen – Aus für Bürgerversammlungen
Corona-Maßnahmen werden verschärft: Maskenpflicht in Schulen – Aus für Bürgerversammlungen
Grenzwert bald erreicht: Landratsamt ordnet Maskenpflicht im Unterricht an
Grenzwert bald erreicht: Landratsamt ordnet Maskenpflicht im Unterricht an
Gericht hat entschieden: Gröbenzeller Rollstuhlfahrerin muss Terrasse zurückbauen
Gericht hat entschieden: Gröbenzeller Rollstuhlfahrerin muss Terrasse zurückbauen

Kommentare