1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Gröbenzell

Polizei kommt wegen Familienstreit - und dann riecht es plötzlich verdächtig

Erstellt:

Von: Kathrin Böhmer

Kommentare

Joint
Ein Gröbenzeller musste seine Joints abgeben, nachdem die Polizei wegen eines Streits in seine Wohnung kam. © dpa

Ein Familienstreit artete so aus, dass die Polizei einschreiten musste. Diese wurde dann gleich auch noch fündig: In der Wohnung roch es nämlich stark nach Marihuana.

Gröbenzell – Wie die Polizei mitteilt, wurde eine Streife aus Olching am späten Freitagnachmittag in die Innsbrucker Straße nach Gröbenzell gerufen. Der 36-jährige Sohn hatte offenbar psychische Probleme und begann, mit Gegenständen in der Wohnung herumzuwerfen. Die Polizisten konnten den Streit schlichten.

Allerdings machte die Beamten der verdächtige Geruch stutzig. Sie machten sich auf die Suche nach der Herkunft und fanden dann tatsächlich drei Joints in der Hosentasche des 36-jährigen Gröbenzellers.

Das Betäubungsmittel wurde sichergestellt. Der Mann wurde zudem wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Auch interessant

Kommentare