+
Seit 1. März steht das Polizeigebäude in Gröbenzell leer.

Seit März steht es leer

So geht es mit dem Gröbenzeller Polizeigebäude weiter

Das Polizeigebäude an der Augsburger Straße in Gröbenzell steht seit dem 1. März leer. Nun steht fest, wer nach der Sanierung einziehen soll. 

Gröbenzell – Der Polizei standen in dem gemeindlichen Bau 632 Quadratmeter für Büros, Keller und Lager zur Verfügung, zudem 39 Quadratmeter für technische Funktionsräume. Die Inspektion wurde dicht gemacht, da das Gebäude unter anderem nicht mehr den neuesten Sicherheitsstandards entspricht. Im Zuge einer sogenannten kleinen Polizeireform wurden die Beamten auf die Nachbarkommunen verteilt. Gröbenzell fällt nun in das Einsatzgebiet der Olchinger Polizei. Die Stadt hat auch gute Aussichten darauf, dass an einem von ihr vorgeschlagenen Standort, am Kreisverkehr zur Johann-G.-Gutenberg-Straße, eine neue, große Polizeiinspektion gebaut wird. Das ist allerdings nach aktuellem Stand noch Zukunftsmusik. In der öffentlichen Debatte wird Olching lediglich als favorisierter Standort gehandelt.

Caritas, Musikschule und Ökumenischer Sozialdienst ziehen ein

Wie aber sollen die Räume in Gröbenzell in Zukunft genutzt werden? Darüber hat sich der Gemeinderat bereits vor einigen Wochen hinter verschlossenen Türen Gedanken gemacht. Die Entscheidung wurde nun veröffentlicht. Danach wird der Caritas eine Teilfläche für eine Beratungsstelle zu Verfügung gestellt. Weitere Räume können die Gröbenzeller Musikschule und der Ökumenische Sozialdienst nutzen.

Bis die neuen Nutzer einziehen können, werden aber noch einige Monate vergehen, die Räume müssen nämlich saniert werden. Sie sollen technisch und energetisch auf „neuen Stand“ gebracht werden, teilt die Sprecherin des Rathauses, Susanne Flügel, mit.

Das Gebäude soll gedämmt werden, Fenster erneuert, Elektrik, Installationen, Böden und Türen überarbeitet werden. Zudem muss eine zweite Sanitäranlage eingebaut werden. Die Arbeiten sollen in zwei Abschnitte unterteilt werden, sodass ein Teil des Gebäudes möglichst bereits Ende diesen, Anfang kommenden Jahres genutzt werden kann.

Bis zu fünf neue Parkplätz könnten entstehen

Nicht nur die neuen Nutzer, auch die Autofahrer profitieren auf Dauer vom Wegzug der Gröbenzeller Polizeidienststelle. Je nach Anordnung werden der Öffentlichkeit nämlich dadurch vor dem Gebäude vier bis fünf weitere Parkplätze zur Verfügung gestellt. Die neue Regelung muss aber noch mit dem Landratsamt abgestimmt werden.

Susanne Schwind

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bis zur Corona-Krise war für sie die Skiwelt noch in Ordnung
Die laufende Saison ist für die Aktiven des Ski-Clubs Fürstenfeldbruck Ende Februar wegen der Corona-Krise ebenso abrupt zu Ende gegangen wie die aller anderen …
Bis zur Corona-Krise war für sie die Skiwelt noch in Ordnung
Übungsleiter werden noch bezahlt
Die Corona-Krise bringt auch für Freiberufler große finanzielle Einschnitte mit sich. Dazu zählen auch die Übungsleiter in den Sportvereinen.
Übungsleiter werden noch bezahlt
Aufnahme ins Kloster als Internet-Messe
Die Aufnahme von Novizen ins Klosterleben ist normalerweise kein großes Ereignis. Üblich ist lediglich eine kurze interne Zeremonie. Jetzt ist man in St. Ottilien von …
Aufnahme ins Kloster als Internet-Messe
Kaffeeratsch wird in der Krise zum Telefonratsch
Wer eine Veranstaltung nicht absagen will, trotz der wegen der Corona-Pandemie gelten Beschränkungen, der muss erfinderisch sein. Das sind die Organisatoren der …
Kaffeeratsch wird in der Krise zum Telefonratsch

Kommentare