Beispielfoto

Klappernde Pflastersteine werden in Gröbenzell zum Problem

Viel Arbeit und hohe Ausgaben kommen auf die Gemeinde zu. Vor Jahren wurden zahlreiche Straßen Gröbenzells mit Pflastersteinen belegt. Und diese Steine machen nun Probleme – sie haben sich gelockert und wackeln hin und her. 

Gröbenzell – Ein Thema mit dem sich bald der Gemeinderat beschäftigen muss. Ein Sanierungsprogramm müsse aufgestellt werden, kündigte Bürgermeister Martin Schäfer (UWG) im Ferienausschuss an.

Die Anwohnerin einer der gepflasterten Straßen, Margarete Schlundt, hatte im Ausschuss Schäden an der Ascherbachstraße beklagt und wollte wissen wann etwas passiert. Doch Schlundt ist nicht die einzige Gröbenzellerin, die klappernde Pflastersteine bemängelt. Immer wieder beschweren sich Bürger darüber. Zumal in so mancher Straße im Norden der Gemeinde die Schäden in jüngster Zeit noch massiver geworden sind, wie der Rathauschef einräumte. „Die schlimmsten Schäden sind da, wo der Bus fährt“, berichtete er. Gemeint war die von Olching nach Puchheim über den Gröbenzeller Norden fahrende Buslinie 832.

Wann ihre Wohnstraße saniert wird, konnte Schäfer Margarete Schlundt zwar nicht sagen. Er erläuterte aber, „wo der Zustand schlecht und gleichzeitig viel Verkehr ist „müssen wir schneller reagieren als in einer Sackgasse“.  sus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Randalierer werfen Straßenlaterne um
In der Nacht auf Samstag ist an der Waxensteinstraße in Gröbenzell von Randalierern eine Straßenlaterne umgeworfen worden.
Randalierer werfen Straßenlaterne um
Radfahrer bei Unfall verletzt
Zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer ist es am Samstag gegen 12.15 Uhr an der Alpenstraße gekommen.
Radfahrer bei Unfall verletzt
Seit 100 Jahren: Verein erhält Werte und gibt Orientierung
Mit vielen Gästen hat der Krieger- und Soldatenverein Adelshofen-Nassenhausen sein 100-jähriges Bestehen gefeiert.
Seit 100 Jahren: Verein erhält Werte und gibt Orientierung
Polizei klärt über Betrug am Telefon auf
Betrüger versuchen immer wieder, an die Ersparnisse gerade von Senioren zu kommen.
Polizei klärt über Betrug am Telefon auf

Kommentare