+
Bei der Kontaktbörse sollen Stellen vermittelt werden.

Gröbenzell

Kontaktbörse für Wiedereinsteiger: In zehn Minuten zurück in den Beruf

Es ist ein ehrgeiziges Vorhaben: In nur zehn Minuten sollen Interessenten bei einer Kontaktbörse in Gröbenzell einen neuen Job finden. Das Besondere: Das sogenannte Speed-Dating richtet sich an Wiedereinsteiger, etwa nach Kinder- oder Pflegezeit.

Gröbenzell – Am kommenden Donnerstag soll im Freizeitheim beim Speed-Dating einmal nicht der Partner fürs Leben gefunden werden, sondern der künftige Arbeitgeber. Die Idee hatte Maria Kappes, Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus. Ihr hätten immer wieder vorwiegend Frauen darüber berichtet, dass sie Bedenken hätten, in den Beruf zurückzukehren, nachdem sie wegen Kindererziehung oder der Pflege von Angehörigen in ihrem Beruf pausieren mussten oder auch wollten. Die Betroffenen haben Zweifel wie: „Ich weiß nicht, ob das klappt.“ Oder: „Werden meine Kinder krank, falle ich aus.“ Diese Sätze bekommt Kappes immer wieder zu hören, wie sie berichtet.

Arbeitskräfte dringend gesucht

Doch Arbeitskräfte sind derzeit dringend gesucht, vor allem im Großraum München. So manche Stelle kann mittlerweile gar nicht mehr besetzt werden, weil sich niemand bewirbt. Sowohl den Wiedereinsteigern als auch den Firmen könnte an dem 7. November geholfen werden. Zwölf Firmen und die Gemeinde Gröbenzell werden sich am Donnerstagvormittag im Freizeitheim präsentieren. Zunächst steht eine kurze Vorstellungsrunde der Firmen auf dem Programm, danach stehen die Arbeitgeber den Interessenten für ein Gespräch zur Verfügung. Anmelden müssen sich die Bewerber nicht, auch Geld müssen sie nicht mitbringen, das Speed-Dating ist gratis. Allerdings werden sie darum gebeten, einen kurzen Lebenslauf einzupacken.

Mitorganisatorin ist Wirtschaftsförderin Raffaela Scelsi. Die Unternehmen wissen, dass es sich bei der Zielgruppe um Wiedereinsteiger handelt. Sie werden daher flexible Angebote machen, kündigt Scelsi an. Die Unternehmen sind teils in Gröbenzell, teils aber auch im Umfeld der Gemeinde ansässig. Dies hat den Vorteil, dass die Wege zur Arbeit kurz sind. Offene Stellen wird eine Gartengestaltungsfirma anbieten, eine Hausverwaltung, eine Parfümerie, ein Hausmeisterservice, ein Planungsbüro, ein Unternehmen für grüne Investmentlösungen, eine Küchenplanungsfirma, eine Maschinenverleihfirma, eine Softwarefirma, aber auch eben die Gemeinde selber.

In dieser Form ziemlich einzigartig

Ebenfalls vor Ort sind ein Weiterbildungsinstitut und Vertreter der Arbeitsagentur für Arbeit und des Jobcenters Fürstenfeldbruck. Diese haben das Speed-Dating auch bereits bei potenziellen Wiedereinsteigern publik gemacht. Zudem wurden in den Kindergärten Gröbenzells dafür geworben.

Die Veranstaltung ist in dieser Form ziemlich einmalig, berichtet Maria Vogl, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Arbeitsagentur für Arbeit in Weilheim. Speed-Dating als Jobbörse habe es zwar schon öfter gegeben, aber eben nicht speziell für Berufs-Rückkehrer. „Wir sind selber gespannt auf die Resonanz“, verrät Scelsi.

Wie lange die einzelnen Gespräche zwischen Bewerbern und den potenziellen zukünftigen Arbeitgebern ausfallen können, ist derzeit noch offen. Dies hängt davon ab, wie viele Bewerber an dem Tag wirklich erscheinen, und wird dann spontan entschieden. (sus)

Die Veranstaltung

findet am kommenden Donnerstag von 9 bis 12 Uhr im Saal des Freizeitheimes, Wildmoosstraße 36, in Gröbenzell statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin erklärt, wie falscher Arzt sie zu lebensgefährlichem Erlebnis verleitete - absurde Details
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Die Geschichte über die Kresshütte beginnt mit ihrem Ende. Und das hat sich Franz Greif für immer ins Gedächtnis gebrannt.
Vergessene Orte im Landkreis Fürstenfeldbruck: Das dramatische Ende der Kresshütte
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Diese Zahlen sind alarmierend: 216 000 Katholiken sind im vergangenen Jahr in Deutschland aus der Kirche ausgetreten, knapp 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diese …
Rechtsexperten warnt: Kirchenaustritt hat gravierende Folgen für Katholiken
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“
Die Steiners und ihre Holledau: Sie waren eine Institution in Germering. Fast vier Jahrzehnte bewirtete das Ehepaar seine Gäste an der Friedenstraße. Doch jetzt ist …
Kult-Wirtschaft macht dicht - Betreiber-Ehepaar von Kosten überrollt: „Ganzes Herzblut hineingesteckt“

Kommentare