Rennen um AKK-Nachfolge: Nächster prominenter CDU-Politiker macht ernst

Rennen um AKK-Nachfolge: Nächster prominenter CDU-Politiker macht ernst
+

In Gröbenzell

Letzter Besuch im alten Rathaus

Einen letzten Gang durch die alten Räume hat Bürgermeister Martin Schäfer vor Kurzem noch absolviert – und sich verabschiedet. 

Gröbenzell - Das alte Gröbenzeller Rathaus gehört nun endgültig der Vergangenheit an. Die ersten Abrissbagger rückten bereits in der Faschingswoche an, es folgte ein Spezialbagger mit einem besonders langen Arm. Dieser reicht auf den 13 Meter hohen Mittelbau heran. Das entkernte Gebäude wird dem Erdboden gleichgemacht. Dann ist der Platz frei für das neue Rathaus. Das Projekt liegt bisher gut in der Zeit. Im April werden die Arbeiten für die Baugrube beginnen. Im Laufe des nächsten Jahres sollen die Rathausmitarbeiter die neuen Räume beziehen. Ende 2019 sollen alle Baumaßnahmen abgeschlossen sein. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Männer überfallen und verprügeln 23-Jährigen
Auf dem Heimweg vom Gernlindener Faschingszug wurde ein 23-Jähriger brutal überfallen und ausgeraubt. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck sucht jetzt nach drei Tätern.
Drei Männer überfallen und verprügeln 23-Jährigen
Die Raupe Nimmersatt in sieben Sprachen
Zum „Internationalen Tag der Muttersprache“ gab es einen guten Grund zum Zuhören: In der Stadtbibliothek wurden Erzählungen für Kinder in sieben Sprachen vorgetragen.
Die Raupe Nimmersatt in sieben Sprachen
Im autonomen Minibus durch Gröbenzell
Minibusse, die in einer Ringlinie fahrerlos durch Gröbenzell fahren – noch ist dies eine Vision. Doch Grünen-Sprecher Walter Voit, kann sich vorstellen, dass dies eines …
Im autonomen Minibus durch Gröbenzell
Hier soll das Einkaufen angenehmer werden
Wegen der Neubebauung des Alois-Harbeck-Platzes überlegt sich die Stadt, dort einen verkehrsberuhigten Geschäftsbereich einzurichten.
Hier soll das Einkaufen angenehmer werden

Kommentare