Diese Aufkleber prangten plötzlich an den allen Plakaten des IVG

Interessenverein Gröbenzell 

Nach Plakat-Frevel: Bayerischer Abend abgesagt

  • schließen

Der Plakat-Frevel hat für den Interessenverein Gröbenzell (IVG) ein Nachspiel: Weil zu wenig Karten verkauft wurden, musste er nun den Bayerischen Abend absagen.

Gröbenzell– IVG-Vorsitzender Reiner Brand ist geknickt: Gerade mal 44 der 160 Karten für den Bayerischen Abend in der Wildmooshalle wurden verkauft. Der Großteil davon ist, so Brand, bereits vor vergangenem Donnerstag über die Ladentheke gegangen – also vor dem Tag, an dem plötzlich Abgesagt-Sticker auf den Veranstaltungsplakaten klebten. Deshalb führt der IVG-Vorsitzende die wenig verkaufen Karten auch auf die Aktion zurück. „Das hat uns wahnsinnig geschadet.“

Um den Schaden gering zu halten, hat der IVG, nachdem die Aufkleber entdeckt worden waren, die Plakate wieder mit richtigem Inhalt überklebt. Doch gebracht hat das offenbar nicht all zu viel.

„Wenn wir nur 100 Karten verkauft hätten, dann hätte sich der finanzielle Verlust in Grenzen gehalten, und wir hätten es durchgezogen“, sagt Brand. Schließlich stecke auch viel Zeit und Herzblut in der Vorbereitung. Aber so habe es keine andere Möglichkeit gegeben, als den Abend abzusagen. Brand habe mit den Gruppen, die hätten auftreten sollen, ausgehandelt, dass er ihnen keine Gage zahlen müsse. Und noch einen Lichblick gibt es für den Verein und die Leute, die bereits Karten erworben hatten. „Wir versuchen, im Herbst erneut einen Bayerischen Abend zu veranstalten“, so Brand.

Wer die Abgesagt-Aufkleber an den Plakaten angebracht hat, ist nach wie vor unklar. Es gibt aber eine Spur, so Brand. Denn eine Analyse der DNA, die auf den Stickern gefunden wurde, habe Folgendes gezeigt: „Es muss ein junger Mann zwischen 25 und 30 Jahren gewesen sein, und Gicht muss er auch haben“, so Brand. Zudem hätten sich ein paar Personen gemeldet, die beobachtet hätten, wie sich jemand an den Plakaten zu schaffen gemacht hat, erzählt Brand weiter. „Wir suchen aber trotzdem die Nadel im Heuhaufen.“

Bereits gekaufte Karten werden an der Abendkasse in der Wildmooshalle erstattet. Alternativ kann man sich auch an den IVG wenden, Telefon (0 81 42) 5 33 72 und per E-Mail an info@ivg-groebenzell.de.

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das fast vergessene Gefangenenlager
Etwas über 100 Jahre ist es her, da entstand in Hattenhofen ein großes Lager für Kriegsgefangene des Ersten Weltkrieges. Mehr als 1000 Männer waren dort interniert, vor …
Das fast vergessene Gefangenenlager
Aaliyah Sophie aus Emmering
Stolz präsentiert Ziyad Hayat aus Emmering sein Töchterlein Aaliyah Sophie. Das Mäderl kam ein paar Tage vor dem errechneten Termin zur Welt. „Darum ist sie auch noch …
Aaliyah Sophie aus Emmering
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Die Abrissarbeiten an der Wittelsbacher Schule haben begonnen. Das Hausmeistergebäude ist schon dem Erdboden gleich gemacht. Jetzt ist die alte Turnhalle mit dem im …
Abriss von Turnhalle und Schwimmbecken
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell
Schon wieder sind Schmierereien in Gröbenzell aufgetaucht. An einer Gemeindetafel wurde der Spruch „Lügenpresse? Nein Danke“ angebracht und auf die Adresse einer …
Schon wieder politisch motivierte Schmierereien in Gröbenzell

Kommentare