+
Gröbenzell bekommt eine neue Aldi-Filiale.

Bauausschuss gibt grünes Licht

Aldi darf Filiale nun abreißen und neu bauen

Lange hat der Discounter-Riese für einen Neubau in Gröbenzell gekämpft. Jetzt gab der Bauausschuss grünes Licht für den Abriss und den Neubau. 

Gröbenzell– Aldi-Kunden werden voraussichtlich im kommenden Jahr längere Zeit auf ihren Einkaufsmarkt in Gröbenzell verzichten müssen. Die Filiale soll abgerissen und neu errichtet werden. Der Bauausschuss hat für den Neubau jetzt grünes Licht gegeben, der Bauantrag wurde genehmigt. Die derzeitige Verkaufsfläche (knapp 900 Quadratmeter) wird auf 1135 Quadratmeter erweitert. Die neue Filiale soll dann übersichtlicher und besser beleuchtet sein.

Aldi kämpfte seit Jahren darum, den Standort ausbauen zu können. Ein erster Schritt war die Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplans 2017. Dann folgte allerdings wieder eine bürokratische Hürde: Der Bauausschuss lehnte den Bauantrag für den Neubau vor wenigen Wochen zunächst ab, unter anderem, weil Bäume im Zuge der Bauarbeiten gefällt werden müssen.

Denn die Zufahrt in die Olchinger Straße sollte verschoben und auf zehn Meter verbreitert werden. Auch die Zu- und Ausfahrt in die Danziger Straße sollte zehn Meter in die Breite wachsen. Das ist Geschichte: Die Umbauten wurden nun gestrichen, die Zu- und Ausfahrten werden nicht verändert, die Straßenbäume können also stehen bleiben. Dennoch werden Bäume fallen: 24 der insgesamt 31. Davon werden 22 neu gepflanzt, sodass die geforderte Anzahl von 25 Bäumen auf dem Areal übererfüllt ist. Der genaue Zeitplan für Abriss und Bau ist derzeit noch offen. Nach der Gemeinde muss das Landratsamt über den Bauantrag entscheiden, noch liegt keine Genehmigung vor. Wenn es dann losgeht, ist laut einem Aldi-Sprecher mit einer Bauzeit von sieben Monaten zu rechnen.

Susanne Schwind

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Das Klinikum Fürstenfeldbruck läuft im Krisen-Modus. Ein Computer-Virus hat sämtliche Rechner und Server befallen. Die Kripo ermittelt. Klinik-Vorstand gibt Neuigkeiten …
Computervirus legt Klinik lahm - Rettungswagen können Krankenhaus wieder anfahren
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Enno W. Steffens ist nicht mehr Geschäftsführer der Brucker Stadtwerke. OB Raff hat ihn auf Veranlassung des Aufsichtsrates am Dienstagvormittag freigestellt.
Aufsichtsrat und OB entlassen Geschäftsführer der Stadtwerke 
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Nachdem ein Computervirus die Kreisklinik lahmgelegt hatte, kehrt langsam wieder Normalität ein. Das Haus könne wieder von Sankas angefahren werden, sagte Klinikchef …
Nach PC-Virus: Klinik erholt sich
Finanzausschuss per Los besetzt
 Die CSU-Fraktion im Gemeinderat hat den Rauswurf von Vize-Bürgermeister Hans Schröder mit einem Sitz im Finanzausschuss bezahlt. 
Finanzausschuss per Los besetzt

Kommentare