+
Diözesanreferentin Gabriele Rauecker (Mitte) entbindet Heidemarie Tartler (l.) ganz offiziell von den Rechten und Pflichten der Teamleitung und überreicht deren Nachfolgerin Carmen Sturz die Ernennungsurkunde. 

Nachfolge

Neue Leiterin für Kriseninterventionsteam

Gröbenzell – Heidemarie Tartler hat nach sechs Jahren die Leitung des Kriseninterventionsteams (KIT) Gröbenzell an ihre Nachfolgerin Carmen Sturz übergeben. Der Führungswechsel kam nicht überraschend. „Ich habe Carmen Sturz während der letzten eineinhalb Jahre in die Aufgaben und Pflichten der Teamleitung eingeweiht“, erzählt Tartler.

Nach vielen aktiven Jahren als Teammitglied hatte Tartler 2010 die Leitung des KIT des Malteser Hilfsdienstes übernommen. Gemeinsam mit ihren Kollegen hat sie die psychosoziale Notfallversorgung im Landkreis etabliert und vorangetrieben..

Trotz der fachlichen Kompetenz und ihres überdurchschnittlichen Engagements sind Einsätze für Tartler nie zur Routine geworden. „Jeder Einsatz ist anders. Im Mittelpunkt steht immer der betroffene Mensch“, sagt Tartler. „Unsere Aufgabe ist es, so lange bei Betroffenen zu bleiben, bis sie psychisch stabilisiert und wieder handlungsfähig sind.“

„Das Team und auch die Betroffenen sind bei Carmen Sturz in guten Händen“, ist sich Tartler sicher, die weiter den Dienst als Krisenhelferin ausführen und auch beratend zur Seite stehen will.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anna aus Fürstenfeldbruck
Monika und Stefan Köhn aus Fürstenfeldbruck sind Eltern geworden. Anna (3710 Gramm, 52 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Anna kam fünf Tage …
Anna aus Fürstenfeldbruck
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste eine Streife der Germeringer Polizei am Samstag, gegen 2 Uhr ausrücken. Vorausgegangen die Beschwerde einer Anwohnerin wegen einer …
Polizei kontrolliert 13-Jährige - dann der Schock: über 1,2 Promille
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Die Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einem 55-Jährigen am Samstag in der S3 Richtung Mammendorf eine blutende Kopfwunde zugefügt hat. 
Unbekannter schlägt 55-Jährigen in S-Bahn
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende

Kommentare