Gröbenzell

Neue Verkehrsregeln an Freya-Unterführung

Gröbenzell – Seit einigen Tagen wird in der Freya-Unterführung in Gröbenzell gebaut. Seitdem darf die Straße lediglich in Richtung Süden befahren werden.

In Richtung Norden muss eine Umleitung über die Zillerhof- und Eschenrieder Straße gefahren werden, bis die Sanierung und der Umbau des Geh- und Radwegs beendet sind. Das wird voraussichtlich erst im November sein.

Auch in der Eschenrieder Straße gibt es für diesen Zeitraum besondere Regelungen: Es wurde ein wechselndes Halteverbot angeordnet. Absolutes Halteverbot gilt für die Bauzeit auch in der Wildmoosstraße von der Einmündung Freya- bis zur Von-Koch-Straße – allerdings sogar beidseitig. Der Grund: Es wird damit gerechnet, dass viele Autofahrer Spechtweg und Wildmoosstraße als Abkürzung in Richtung Norden nutzen werden. Diese Halteverbots-Regelung sorgte bei Gemeinderat Reinhard Paesler (CSU) für Empörung.

„Was haben Sie sich dabei gedacht?“, wollte er von Vizebürgermeister Martin Runge (Grüne) und der Rathausverwaltung wissen. Denn die Wildmoosstraße führe zu mehreren Kindergärten, Krippen und Schulen. Paesler fürchte ein beidseitiges Halteverbot entlang der Fahrbahn habe zur Folge, dass die Autos nicht abgebremst werden, sondern in der freien Straße erst recht aufs Gas drücken würden. „Wir Anwohner halten das für außerordentlich gefährlich“, machte Paesler klar.

Um es mit dem zu erwartenden Verkehr aufzunehmen, sei die Straße ohne das Halteverbot zu schmal, erläuterte der Leiter des Ordnungsamtes Georg Hörl. Doch Axel von Walter (SPD) schlug sich auf Paeslers Seite. Seiner Meinung nach, solle auf Straßen, auf denen viele Kinder unterwegs seien, lieber stockender Verkehr in Kauf genommen werden.

Hörl versprach daraufhin, dass die Situation beobachtet und eventuell verändert werde. Er versprach auch, dass die Polizei die Verkehrsteilnehmer verstärkt mit der Laserpistole überprüfen werde. Denn auch die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf folgenden Straßen wurde von 50 auf 30 Stundenkilometer verringert: Eschenrieder Straße zwischen Bahnhof- und Moosstraße, Zillerhof Straße zwischen Olchinger Straße und Spechtweg.  sus

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr im Dauereinsatz: Die Bilanz von Orkantief Friederike
Orkan Friederike hat die Rettungskräfte am Donnerstag auf Trab gehalten. Bei der für die Landkreise Fürstenfeldbruck, Starnberg, Landsberg und Dachau zuständigen …
Feuerwehr im Dauereinsatz: Die Bilanz von Orkantief Friederike
Hayrunnisa-Gül aus Fürstenfeldbruck
Tugce und Kenan Atalar aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Nach Sohn Hüseyin-Efe (6) und Tochter Süneyye-Ravza (5) erblickte nun die …
Hayrunnisa-Gül aus Fürstenfeldbruck
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Einkaufen im Dorfladen – in vielen Ortschaften erinnern sich daran nur noch die Alten. Nicht so in Puchheim-Ort. Dort betreibt die Familie Grüner einen der letzten …
Auf einen Ratsch im Dorfladen
Neubau sorgt für Vibrationen
Unmittelbar neben dem Grundstück der evangelischen Jesus-Christus-Kirche an der Hartstraße wird seit Wochen kräftig gebaut. 
Neubau sorgt für Vibrationen

Kommentare