+
Beliebte Opfer sind schiebende Radfahrerinnen an der Kirchenstraße.

In Gröbenzell

Polizei warnt Radler vor Langfingern

In Gröbenzell kam es in letzter Zeit vermehrt zu Diebstählen aus Fahrradkörben. Die Täter konzentrieren sich auf fahrende oder schiebende Radfahrer. 

Gröbenzell – Weil die Opfer den Diebstahl erst spät bemerken, fehlt von den Tätern jede Spur. Die Polizei mahnt zur Vorsicht.

Eine 21-jährige Radfahrerin wurde das bisher letzte Opfer der Gröbenzeller Diebe. Sie stieg um 21.45 Uhr aus der S-Bahn und schob ihr Rad auf der Kirchenstraße bis zum Kino. Ihre Handtasche hatte sie im Fahrradkorb abgelegt. Als die Frau am Kino ankam, war die Handtasche weg. Zwar hielt sich der materielle Schaden in Grenzen. Weil aber auch Schlüssel und Dokumente entwendet wurden, entstand viel Ärger.

Wie Klaus Gründler, stellvertretender Vorsitzender und Pressesprecher der Polizei Gröbenzell, berichtet, nehmen die Diebstähle zu. „Ähnliche Vorfälle passieren häufiger. Vermutlich halten sich die Täter länger vor Ort auf und warten auf eine günstige Gelegenheit.“

Schiebt jemand sein Rad oder fährt langsam, stehlen die Täter Geldbeutel und Handtaschen aus dem Korb hinter dem Fahrer. „Die Radler bemerken den Verlust erst, wenn sie den Geldbeutel wieder brauchen“, berichtet Gründler. „Bis dahin sind die Täter über alle Berge.“

Deswegen gestalte sich die Fahndung schwierig. „Die Diebe konnten bisher immer unerkannt entkommen“, sagt Gründler. „Wir haben nur wenige Hinweise. Diese lassen auf männliche Einzeltäter schließen, aber es könnten auch Frauen dabei sein.“

Die beste Gegenmaßnahme sei Prävention, sagt Gründler. „Die Menschen unterschätzen die Brisanz. Radfahrer sollten keine Wertgegenstände in ihre Körbe legen. Nur wenn den Tätern die Beute ausgeht, werden sie langfristig aufgeben.“    mas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit zwölf richtigen Ergebnissen gewinnen
Ein selten so komplett ausgetragenes Vorrunden-Spektakel im Sparkassencup steht am kommenden Mittwochabend auf dem Programm. Das Tagblatt und die Sparkasse haben wieder …
Mit zwölf richtigen Ergebnissen gewinnen
Falsche Liebe zwang sie auf schiefe Bahn
Drei Monate war eine damals 21-jährige Germeringerin 2016 mit einem Mann liiert. Ein Vierteljahr, das sich für die junge Frau zur Hölle entwickelte. Wegen des Mannes …
Falsche Liebe zwang sie auf schiefe Bahn
Mehr Licht für Radler: Antrag abgelehnt
Die Freien Wähler Olching haben einen Antrag an die Stadt gestellt, den Rad- und Fußweg im Bereich zwischen Ammerweg und Volksfestplatz zu beleuchten. 
Mehr Licht für Radler: Antrag abgelehnt
Innenminister für Olching als Standort der neuen Polizeiwache
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) befürwortet Olching als Standort für die neue Polizeiwache. 
Innenminister für Olching als Standort der neuen Polizeiwache

Kommentare