Barbara E. Euler Krimi-Autorin
+
Barbara E. Euler Krimi-Autorin

Gröbenzell

Zweiter Brügge-Krimi: Polizist im Rollstuhl löst wieder Fälle

Am Ende ihres ersten Brügge-Krimis lies die Gröbenzeller Autorin Barbara E. Euler ihre Leser im Unwissen: Hat der ruppige Polizei-Hauptinspektor Raphael Rozenblad die Armbrustwunde überlebt? „Die Leser waren durchaus unterschiedlicher Meinung, ob er es schafft, und genau so sollte es sein“, sagt die Autorin. Jetzt können die Fans aufatmen.

Gröbenzell – Im neuen, zweiten Brügge-Krimi „Raphael Reloaded“ ist der Polizist im Rollstuhl wieder im Einsatz.

Routiniert rückt Raphael Rozenblad den großen und kleinen Gangstern der flämischen Stadt Brügge zu Leibe. Und alles wäre gut, wenn nicht ausgerechnet in einer Mordsache einer der Verdächtigen Azif Ibrahim wäre, ein enger Kollege Raphaels und irgendwie ein ziemlich guter Freund. Das dachte Raphael jedenfalls bisher. Über die Handlung im zweiten Krimi sagt Barbara Euler: „Ich fragte mich: Wird er auch in dieser Sache professionell bleiben können oder macht er Fehler?“

Die Figur des Mittvierzigers Rozenblad formte sie ursprünglich nach einem ihr vollkommen unbekannten Supermarktkunden, den sie eines Tages in ihrer Lieblingsstadt Brügge beobachtet hatte. Jahre später traf sie den Mann im Rollstuhl erneut. Es stellte sich heraus, dass es sich um den Para-Athleten Serge van Belle handelte. „Dass er die Figur Raphael mag, motiviert mich immer wieder, weiterzuschreiben“, sagt die Gröbenzellerin.

Aus dem ersten Krimi

„Raphaels Rückkehr“ liest die Autorin Barbara Euler in der Gemeindebücherei. Informationen zu der Veranstaltung auf www.groebenzell.de. Den zweiten Band „Raphael Reloaded“ gibt es für 9,99 Euro im Taschenbuchformat, ISBN 978-3754162408 sowie als E-Book.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare