+
Beispielfoto

Gröbenzell versus Lochhausen

Protest gegen Mehrfamilienhaus

Gröbenzell – Mit diesem Protest hatte wohl keiner im Ferienausschuss gerechnet: Ein einzelnes Mehrfamilienhaus soll an der Augsburger Straße 8 errichtet werden. Von Lochhausener Nachbarn gibt’s aber Einwände – wegen des befürchteten Verkehrs.

Das Bauvorhaben soll im Zuge eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes realisiert werden. Bei der Beteiligung der Behörden in diesem Verfahren erreichte die Gemeinde ein Schreiben der Landeshaupstadt München. Der Inhalt: Der Bezirksausschuss Aubing-Lochhausen befürchtet durch den Neubau eine Verkehrszunahme in Lochhausen. Mit einem Schmunzeln merkte Sitzungsleiter und Dritter Bürgermeister Axel von Walter (SPD) an: „Wir nehmen diese Bedenken natürlich sehr ernst und werden sie entsprechend würdigen.“ Diese Würdigung fiel im einstimmig gefassten Beschluss dann aber eher trocken aus: „Durch das vergleichsweise geringe Bauvolumen ist nicht von einer nennenswerten Zunahme des Verkehrs in Richtungs Landeshauptstadt zu rechnen“, heißt es dort.

Weil aber andere Behörden ebenfalls noch Anregungen eingebracht hatten, die zu kleineren Änderungen der Planung geführt haben, muss der Bebauungsplan nun erneut ausgelegt werden.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sie sind die Neuen im Dorfwirt
Das lange Warten ist vorbei: Der beliebte Dorfwirt in Landsberied hat zwei neue Pächter. Beide kommen aus der Region. Nach dem Umbau hat das Gasthaus ab sofort wieder …
Sie sind die Neuen im Dorfwirt
Valentin aus Moorenweis
Besser geht’s nicht: Pünktlich zum errechneten Termin am Valentinstag erblickte der dritte Sohn von Julia und Patric Schneider aus Moorenweis, Ortsteil Langwied, das …
Valentin aus Moorenweis
David aus Fürstenfeldbruck
Ursula und Toni Hebrang aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. David Valentin erblickte mit einem Geburtsgewicht von 3260 Gramm und einer …
David aus Fürstenfeldbruck
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur
 In Zeiten sozialer Medien gibt es ungewöhnliche Wege zur OB-Kandidatur. Thomas Lutzeier ist ein Beispiel dafür: Die Wählergruppe „Mehr für Bruck“ – extra für die …
Parteifreier geht ins Rennen um die OB-Kandidatur

Kommentare