Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen

Verheerender Anschlag in Ägypten: Zahl der Toten auf 155 gestiegen
Daniel Schneider will Bedürftigen eineFreude machen.

Aktion des Vereins für Selbstständige

So können Gröbenzeller Wünsche in Erfüllung gehen lassen

 40 Wünsche für bedürftige Gröbenzeller, die von anderen Gröbenzellern erfüllt werden: Das ist der Grundgedanke der Wunschbaum Aktion, die auch heuer wieder vom Verein für Selbständige in Gröbenzell (SIG) und der Gemeinde durchgeführt wird. 

Gröbenzell–Daniel Schneider vom SIG erklärt im Interview, wie man Wunschpate werden kann.

-Herr Schneider, wie funktioniert die Aktion Wunschbaum?

Die Gemeindeverwaltung, die Schulen und der Ökumenische Sozialdienst fragen bei bedürftigen Gröbenzellern an, ob sie Wünsche zu Weihnachten haben. Diese können dann Wünsche äußern. Das kann zum Beispiel ein Essensgutschein, ein Minibackofen oder ein neuer Schulranzen sein. Die Sachen sollen immer einen Wert von 50 Euro haben, mal mehr, mal weniger. Die Wünsche werden gesammelt und hängen dann anonymisiert im Rathaus und beim Ökumenischen Sozialdienst aus. Zudem werden die Wünsche symbolisch an dem Christbaum vor dem Rathaus angebracht.

-Ab wann werden Wünsche veröffentlicht?

Die Wünsche werden jetzt noch bis zum 20. November gesammelt. Ab 24. November hängt die Liste aus. Die kann sich dann jeder anschauen, so dass jeder, der die Patenschaft für einen Wunsch übernehmen möchte, eine genaue Vorstellung von dem entsprechenden Wunsch hat.

- Was muss man tun, wenn man einen Wunsch erfüllen möchte?

Man meldet sich bei Ingrid Streibel vom SIG unter Telefon (0 81 42) 6 50 39 84. Auch jetzt kann man schon anrufen und sagen, dass man einen Wunsch übernehmen möchte. Wenn die Wünsche dann aushängen, muss man sich entscheiden, ob man einen Gutschein oder ein Sachgeschenk gibt. Bei Kleidung beispielsweise empfiehlt sich ein Gutschein. Bei so etwas wie einem Mini-Backofen kann man auch gut ein Sachgeschenk machen. Bei Sachgeschenken sollte der Kassenzettel beigelegt werden, falls irgendwas nicht passen sollte oder wegen Garantieansprüchen.

- Bis wann muss man das Geschenk abgeben?

Das Weihnachtspäckchen sollte spätestens bis zum 14. Dezember, 12 Uhr, bei Georg Hörl abgegeben werden. Es sollte festlich verpackt und deutlich sichtbar mit der Nummer des Wunsches gekennzeichnet sein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Monat für Monat die Amper im Fokus
Die Amper ist die Lebensader von Grafrath. Welche Rolle der Fluss in der Gemeinde schon immer gespielt hat, zeigt nun ein neuer Kalender der Grafrather Archivarin …
Monat für Monat die Amper im Fokus
Biburg klagt über Raser
Die Raser oder zumindest gefühlten Schnellfahrer bleiben für viele Biburger ein wichtiges Thema. 
Biburg klagt über Raser
Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison
Bühnenprofis wie der Kabarettist Helmut Schleich und Musiker Haindling, Nachwuchskünstler, Musicals und Tanzshows wie „Hair“ und „Don’t stop the Music“, Kasperltheater …
Stadthalle startet mit buntem Programm in die neue Saison
Vier Jahrzehnte Platzerl, Glühwein und Co.
Die Standl stehen seit Wochen – und mittlerweile hat auch der Glühwein Betriebstemperatur erreicht. Heute öffnet der Germeringer Christkindlmarkt seine Tore. Bereits zum …
Vier Jahrzehnte Platzerl, Glühwein und Co.

Kommentare