Seit Wochen gehen die Arbeiten nicht mehr weiter: An der Olchinger Straße in Gröbenzell sollte eigentlich längst ein neuer Edeka-Markt eröffnet haben. 	Foto: schwarzbauer
+
Seit Wochen gehen die Arbeiten nicht mehr weiter: An der Olchinger Straße in Gröbenzell sollte eigentlich längst ein neuer Edeka-Markt eröffnet haben.

Gröbenzell

Stillstand auf Edeka-Baustelle gibt Rätsel auf

  • Andreas Schwarzbauer
    vonAndreas Schwarzbauer
    schließen

Eigentlich sollte die Edeka-Filiale an der Olchinger Straße Ende des vergangenen Jahres wieder eröffnen. Der Markt sollte bis dahin umgebaut und vergrößert worden sein.

Gröbenzell – Es sollte eine Bäckerei mit Café geben, die drei bisher getrennten Verkaufsflächen des Supermarktes, Getränkehandels und des ehemaligen Bekleidungsgeschäfts zusammengelegt werden.

Doch derzeit stehen noch immer zahlreiche Container mit Bauschutt vor dem Gebäude. Auf dem Parkplatz liegen alte Bretter, Steine, Rohre und Metallteile umher. Die Fassade fehlt, teilweise ragt der nackte Beton hervor. Seit Wochen sieht es dort so aus. Bauarbeiter sieht man auf dem Gelände nicht.

Das führt mittlerweile auch schon zu Spekulationen und Debatten in der lokalen Facebook-Gruppe. Die Edeka-Pressestelle möchte sich dazu nicht äußern. Das Bauunternehmen ist telefonisch nicht zu erreichen, und seine Internetseite „befindet sich vorübergehend im Umbau“. Auf Nachfrage wegen des Eröffnungstermins teilt Edeka-Sprecher Christian Strauß nur mit: „Aktuell können wir Ihnen keine näheren Auskünfte geben und kommunizieren unsere Angebote und Serviceleistungen frühzeitig vor dem Eröffnungstermin.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare