So sieht der Kalender aus.

Hilfsaktion

Über 900 Preise beim Rotary-Kalender

Über 900 Preise gibt es bei der Adventskalender-Tombola des Rotary Clubs München-West wieder zu gewinnen. Bis Ende November ist der Kalender ab sofort in Puchheim, Gröbenzell und Olching erhältlich. Der Reinerlös aus dem Verkauf kommt Menschen aus diesen Kommunen zugute, die in einer Notlage sind.

Puchheim/Olching/Gröbenzell– Wie im letzten Jahr kann der Kalender in zwei Größen, DIN A3 und DIN A4, erworben werden. Jeder der von dem Autor („Simplify your life“, „Limbi“), Zeichner und Pfarrer Werner Tiki Küstenmacher gestalteten Kalender ist zugleich ein Los und trägt eine Gewinnnummer. Hinter den 24 Türchen des Kalenders verbergen sich über 900 Preise im Gesamtwert von über 15 000 Euro, die 59 Geschäfte und Unternehmen aus der Region gespendet haben und die in der Adventszeit täglich verlost werden. Zu gewinnen gibt es etwa ein Samsung Smartphone, einen Weber Gasgrill, ein Wochenende mit dem BMW i3, zwei Kärcher-Hochdruckreiniger und zahlreiche Eintrittskarten, zum Beispiel für die Therme Erding. Zumindest jeder fünfte Kalender gewinnt.

Die Gewinner werden unter notarieller Aufsicht ausgelost und vom 1. bis zum 24. Dezember im Fürstenfeldbrucker Tagblatt und auf der Internetseite www.rotaryadvent.de veröffentlicht. Wer gewonnen hat, kann seinen Preis bis zum 28. Februar 2018 direkt beim Sponsor einlösen.

Hier gibt es den Adventskalender noch bis zum 29. November zu kaufen: Olching: Treffpunkt Wagner, Rosen-Apotheke, Der Buchladen, Andrä Herrenmoden, JeansHouse, Möbelhaus Keser, Fotodesign Pielenz, Sparkasse (Filiale Hauptstraße); Puchheim: Das Schokolädchen, Buchhandlung Bräunling, Monis Blumenstudio, boxhochzwei, Zahnarztpraxis Knöbl, Sparkasse (Filiale Lochhauser Straße), Ikarus Center im AEZ; Gröbenzell: Alte Schule, Bäckerei Reicherzer, Schreibwaren Böhmer, Sonnen-Apotheke, Fotobude, Farben Heinz, Sparkasse (Filiale Kirchenstraße).

Außerdem sind die Mitglieder des Rotary Clubs ab 3. November an den Vormittagen mit einem Stand auf den Wochenmärkten vertreten und auch bei Spielsachenflohmärkten: in der Gröbenzeller Ährenfeldschule am 4. November sowie im Puchheimer PUC am 25. und 26. November.  tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
 Er war Lateiner mit Leib und Seele. Viele Absolventen der beiden Brucker Gymnasien haben Heinrich Droth als leidenschaftlichen Lehrer der klassischen Fremdsprache …
Über seinen Lateinaufgaben haben Bayerns Abiturienten geschwitzt
Zwei Sirenen für die Feuerwehr
Die Feuerwehr-Sirene bekommt einen neuen Standort. Derzeit befindet sie sich auf einem Privatgebäude. 
Zwei Sirenen für die Feuerwehr
Startschuss für den Bau des neuen Rathauses
 In der kommenden Woche beginnen die Arbeiten für den Rohbau des neuen Rathauses. Zunächst wird für die Tiefgarage zweieinhalb Meter in die Tiefe gebaggert. Den …
Startschuss für den Bau des neuen Rathauses
Fachwerkhaus wird zum Familienwerk
Von der Dienstvilla zum Familienhaus: Die Familie Säbel hat in Haspelmoor ein altes Fachwerkhaus renoviert. Das sogenannte „Ingenieurshäusl“ steht für einen besonderen …
Fachwerkhaus wird zum Familienwerk

Kommentare