1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Gröbenzell

Von erster Impfung bis Booster: Aktion im Gröbenzeller Testzelt

Erstellt:

Von: Kathrin Böhmer

Kommentare

Aus einer Ampulle werden Impfdosen auf Impfspritzen gezogen
Aus einer Ampulle werden Impfdosen auf Impfspritzen gezogen © Rupert Oberhäuser / IMAGO

Wer sich noch nicht gegen Covid 19 hat impfen lassen, hat eine neue Möglichkeit: Am Donnerstag, 30. September, zwischen 15 und 19 Uhr im Testzelt nördlich des S-Bahnhofes.

Gröbenzell – Die mobile Impf-Aktion wird von den Gröbenzellerinnen Sonja Froschauer und Jessica Freiherr in Kooperation mit dem Impfzentrum Fürstenfeldbruck organisiert. Alle ab zwölf Jahren (Minderjährige nur in Begleitung der Eltern) können das Angebot wahrnehmen. Vor Ort stehen Impfstoffe der Hersteller Biontech und Johnson & Johnson zur Auswahl, eine Vorabregistrierung auf BayIMCO ist nicht erforderlich. Mitzubringen ist idealerweise der Impfpass, es geht aber auch ohne.

„Besonders herzlich eingeladen sind all diejenigen, die bei der ersten mobilen Impfaktion in Gröbenzell am 3. September ihre erste Impfdosis mit Biontech erhalten haben – sie können sich vor Ort ihre zweite Impfung abholen“, erklärt Sonja Froschauer. Bei besonderen Zielgruppen (medizinisches Personal oder immunsupprimierte Personen) sei die Drittimpfung möglich. Voraussetzung: Die zweite Impfung muss mindestens sechs Monate zurückliegen. Die Gemeinde Gröbenzell unterstützt die Organisatoren bei der Werbung für die Veranstaltung im Kampf gegen Corona. Der Gemeinderat folgte kürzlich mehrheitlich einem SPD-Antrag, der genau auf derlei Aktionen abzielte. Auch der Rotary-Club München-West unterstützt das Projekt.  gar

Auch interessant

Kommentare