„Show and Tell“, sprich zeigen und erklären: Die Mitglieder der Gröbenzeller Quiltgruppe erzählten Interessierten alles über ihre Leidenschaft. „Ich wurde quasi infiziert und angefixt mit Nadel und Stoff“, sagt Dorothee Griesbeck. Foto: akk

Quiltrgruppe

Wenn aus Stoffresten Kunst wird

Gröbenzell –Anfang der 1980er-Jahre fanden die Frauen der Quiltgruppe Gröbenzelll zusammen. Vor 30 Jahren zeigten sie dann in einer ersten Ausstellung ihre kunstvoll zusammengenähten Werke. Einmal im Jahr lädt die Gruppe zum „Show and Tell“ ein – und dabei plaudern die fleißigen Quilterinnen aus dem Nähkästchen.

 Dorothee Griesbeck gibt sich ganz bescheiden und sagt: „Ich kann eigentlich gar nicht nähen, sondern nur gerade Stücke aneinanderfügen.“ Zum Treffen in Gröbenzell hat die Münchnerin drei große Quilts mitgebracht, die im Publikum – es sind gut 50 Frauen, die ihren qualifizierten Blick auf die wunderschönen Decken werfen – für viele Ah’s und Oh’s sorgen. Die Tagesdecken von Dorothee Griesbeck sind ein wahrer Blickfang. Viel zu schade, um darauf herumzulümmeln. An einer weißen Wand würden sie noch viel besser zur Geltung kommen. „Ich wohne in Neuhausen und bin dort bei einer Ausstellung auf das Quilten aufmerksam geworden – ich wurde quasi infiziert und angefixt von Nadel und Stoff“, sagt sie.

Um sie herum wimmelt es von Jägerinnen und Sammlerinnen, die stets auf der Suche nach dem passenden Stoff für ihr nächstes Werk sind. Denn jeder Quilt hat seine eigene Tonalität. Zum einen, was das gewählte Muster – ob streng geometrisch oder verspielt angeht – oder wie die Farbnuancen ineinander fließen sollen. Aus vielen Einzelteilen entsteht ein großes Ganzes, das seinen ganz besonderen Reiz in entfaltet.

Während die Frauen ihre Handarbeiten vorstellen, wird deutlich, dass der Fantasie beim Quilten kaum Grenzen gesetzt sind. So entstehen nicht nur die bekannten Bettüberwürfe, sondern auch Kleinteiliges, das es in sich hat.

Uschi Roscher hat einen Zauberwürfel der etwas anderen Art gefertigt. Sie nähte die Stoffe um mehrere Schaumstoffwürfel herum. Der Würfel entfaltet, je nachdem wie er gedreht oder geöffnet wird, unterschiedlichste Wirkung. „So klein der Zauberwürfel auch ist, die Tücke beim Herstellen lag im Detail. Ich habe rund 45 Stunden daran gearbeitet“, verrät sie. Und: „Ohne Zeit und Muse geht sowieso gar nichts beim Quilten – sonst wird’s nichts.“

Dorothee Griesbeck hat mittlerweile eine Nähmaschine gefunden, mit der ihr das Quilten gleich doppelt Spaß macht, weil die Stoffteile damit nicht mehr unschön zusammengezogen werden. Ihre geometrischen „free-motion“-Motive skizziert sie vorab auf Papier. Dann sucht sie die passenden Stoffe dafür. Auch wenn es kaum Männer gibt, die sich an diese Handarbeit herantrauen: Es gibt dennoch welche, die vom Ergebnis derart überzeugt sind, dass sie ihre Frau um eines bitten: „Der ist so schön, machst Du mir auch einen?“ (akk)

Die Quiltgruppe

trifft sich jeden ersten Mittwoch im Monat, um 14.30 Uhr, im Bürgerhaus. Nähere Informationen bei Elisabeth Greil unter Telefon (08142) 98 59 oder bei Gabriele Bach, E-Mail: g-bach@groebenzeller-quiltgruppe.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Walter S. klagt an: „S-Bahn-Kontrolleure haben mich gewürgt“
Vier Kontrolleure in Zivil sollen Walter S. in der S-Bahn der Linie S8 nach Germering bedroht und gewürgt haben. Diese Personen inklusive dem Zugführer hat er nun …
Walter S. klagt an: „S-Bahn-Kontrolleure haben mich gewürgt“
Rätsel um verwildertes Schaf
Im Palsweiser Moos knapp hinter der Landkreisgrenze zu Dachau lebt ein verwildertes Schaf. 
Rätsel um verwildertes Schaf
Mehrere Verletzte nach Crash auf der B471
Fürstenfeldbruck – Bei einem Unfall am frühen Samstagabend sind auf der B 471 bei Fürstenfeldbruck fünf Menschen teils schwer verletzt worden. Die Straße musste für …
Mehrere Verletzte nach Crash auf der B471
Drohne hängt im Baum: Wer ist der Bruchpilot?
Ein Bruchpilot hat seine Drohne mit einem Baum zusammenstoßen lassen. Die Polizei sucht den Besitzer des Flugobjekts.
Drohne hängt im Baum: Wer ist der Bruchpilot?

Kommentare