+
Notdürftig repariert war das Steckerfisch-Boot von Robert Toni Groß bereits am Donnerstag wieder im Einsatz. 

Gröbenzell

Zerstörungswut gegen Steckerlfisch-Stand

  • Peter Loder
    vonPeter Loder
    schließen

Fassungslos stand Robert Toni Groß am Donnerstagfrüh vor seinem Steckerlfisch-Boot Marke Eigenbau. Unbekannte hatten in der Nacht den auffälligen Verkaufsstand demoliert, mit dem der 53-Jährige täglich zu Wochenmärkten und Einkaufszentren fährt. 

Olching/Gröbenzell – Gründer des Familienunternehmens war vor 70 Jahren der Vater von Groß, der vor fünf Jahren verstorben ist. Er war vom Olchinger Volksfest nicht wegzudenken.

Robert Toni Groß vermutet, dass er kein zufälliges Opfer von Randale wurde. Das Steckerlfisch-Grillboot hatte er am Abend davor am Grünfinkenweg in Gröbenzell abgestellt, das Auto parkte 50 Meter weiter in einer Einfahrt. In dem Wohngebiet stellen viele Anlieger ihre Autos ab, doch nur die beiden Groß-Fahrzeuge wurden beschädigt.

Das vom Auto abgerissene Kennzeichen fand ein Passant zwei Kilometer weiter. Er übergab es der Polizei. Viel schwerer wiegt der Schaden am Anhänger, der rollenden Boots-Attrappe, in der Groß seine Schmankerl-Makrelen grillt. Die ausklappbare Verkaufsfläche ist nicht mehr zu gebrauchen. Weil alles selbst konstruiert ist, sind Ersatzteile schwer zu beschaffen. Und das ausgerechnet in einer Zeit, die dem seit drei Jahren als selbstständigen Unternehmer tätigen Fieranten ohnehin schwer zusetzt.

Wegen der Corona-Krise sind alle Volksfeste, auf denen er ansonsten regelmäßig vertreten ist, abgesagt. Über Wasser hält sich der Steckerlfisch-Griller mit seiner Präsenz vor Supermärkten und Einkaufszentren. Deshalb war er am Donnerstag mit seinem notdürftig zusammengeflickten Wagen schon wieder unterwegs. „Das ist nicht mehr lustig, sondern existenzgefährdend“, empört sich der 53-Jährige. Die Täter seien „richtig armselig und feige“. Für die Ergreifung hat er eine Belohnung ausgesetzt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
Filme statt persönlichem Kontakt. In der Corona-Krise nutzt der Brucker Pfarrverband ganz neue Wege, seine Glaubensinhalte zu vermitteln: Videos auf Youtube.
Brucker Gemeindereferentin erklärt in Videos den christlichen Glauben
CSU will trotz Krise weiter investieren
Tempo bei der Digitalisierung und greifbare Resultate bei der Verkehrsentwicklungsplanung – das sind die beiden Hauptforderungen, mit denen die Brucker CSU aus ihrer …
CSU will trotz Krise weiter investieren
Mobilfunkmast abgelehnt
Ein Telekommunikationsunternehmen hatte geplant, einen 30 Meter hohen Mobilfunkmasten in Esting zu errichten. Das hat der Ferienausschuss nun einstimmig abgelehnt und …
Mobilfunkmast abgelehnt

Kommentare