+
Das Züblin-Gelände : Auf der Brache sollen Wohnungen entstehen. Diese soll aber kein privater Investor errichten. 

Kein Verkauf an privaten Investor geplant 

Züblin-Areal bleibt in Hand der Gemeinde Gröbenzell 

Gröbenzell – Seit langem wird über die Zukunft des gemeindlichen Züblingeländes an der Lena-Christ-Straße diskutiert. Nun rückt eine mögliche Bebauung einen kleinen Schritt näher. 

„Wir wollen jetzt endlich mal weiter kommen“, betonte die Fraktionsvorsitzende der CSU, Brigitte Böttger. Einhellig hat der Gemeinderat jetzt beschlossen, das Grundstück nicht an eine privaten Investor zu verkaufen.

„Das Grundstück soll in gemeindlicher Hand bleiben“ stellte unter anderem auch Michael Leonbacher (FWG) klar. Der gleichen Meinung war auch Peter Falk (SPD). Er forderte aber auch, dass die Gemeinde die Belegungsrechte für die entstehenden Wohnungen bekommen soll.

Einig waren sich die Kommunalpolitiker, dass die Gemeinde nicht selber auf dem Züblin-Areal bauen kann. Denn die Verwaltung im Rathaus ist mit Bauprojekten, unter anderem dem neuen Rathaus und dem Teilneubau der Ährenfeldschule, bereits mehr als ausgelastet. „Wir müssen uns anderer Hilfe bedienen“, sagte Leonbacher.

Bis zur Gemeinderatssitzung am 15. Dezember soll die Rathausverwaltung dem Gremium nun Vorschläge vorlegen nach welchem Modell gebaut werden könnte. So könnte das Vorhaben im Rahmen einer interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft realisiert werden. Eine solche wird derzeit zwischen den Kommunen Olching, Puchheim und Gröbenzell verhandelt. Jedoch war so mancher Gemeinderat skeptisch, ob nicht zu viel Zeit vergeht, bis diese Gesellschaft einmal gegründet worden ist. Die Rathausverwaltung wurde daher auch beauftragt den Verhandlungsstand zu erfragen.

Denkbar wäre aber auch eine Wohnungsbaugesellschaft der öffentlichen Hand, wie die Oberbayerische Heimstätte, mit dem Bau zu beauftragen. Geklärt werden muss aber auch welcher Förderweg für den Bau der Wohnungen gewählt wird. Hierzu stehen entweder das kommunale Förderprogramm zur Schaffung von Wohnraum in Bayern oder die Wohnraumförderungsbestimmungen zur Wahl. (sus)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das einzige Museum Puchheims
Ohne moderne Technik läuft heute nichts mehr in der Landwirtschaft. Bis weit ins 20. Jahrhundert sah das aber ganz anders aus. Handarbeit und einfachste Hilfsmittel …
Das einzige Museum Puchheims
Gröbenzeller Zentrum: Über 2000 Kippen eingesammelt
Der Gröbenzeller Bund Naturschutz (BN) hatte zu einem Ramadama im Zentrum aufgerufen. Die Aktion war zwar sehr erfolgreich, aber nicht erfreulich: über 2000 Kippen …
Gröbenzeller Zentrum: Über 2000 Kippen eingesammelt
Stromausfall in Maisach und Gernlinden
Rund 900 Haushalte in Maisach und im Ortsteil Gernlinden waren am Mittwoch ab 14.32 Uhr ohne Strom. Bei Erdarbeiten war ein Kabel beschädigt worden.
Stromausfall in Maisach und Gernlinden
Olchings ältester Verein vor dem Aus
Seit über 140 Jahren kümmert sich der Olchinger Veteranen- und Kameradschaftsverein um Brauchtum und Geselligkeit im Ort. Doch das könnte bald vorbei sein: Olchings …
Olchings ältester Verein vor dem Aus

Kommentare