So sieht die Fairtrade-Postkarte aus.

Agenda 21

Gröbenzeller entwerfen Fairtrade-Postkarte

Gröbenzell – Die Welt von Fairtrade. So lautet der Titel einer Postkarte, die die Gröbenzeller Designerin Lissy Bonness und die Malerin Viola Lombard entworfen haben.

Es ist das erste Motiv einer kleinen Bilderreihe zum Thema Fairtrade, welche die verschiedenen Produkte des fairen Handels der einzelnen Regionen aufgreifen will.

Seit zwei Jahren besteht der Kontakt der Künstlerinnen mit der örtlichen Steuerungsgruppe. Gemeinsames Ziel war ursprünglich ein Fairtrade-Graffiti, welches in Gröbenzell gestaltet werden sollte. Dies scheiterte bislang aber an einer geeigneten Fläche. So entstand die Idee, Motive zum Thema Fairtrade zu entwerfen, und diese in Form von Postkarten zu präsentieren.

Damit soll erneut ein Anlauf unternommen werden, um eines der Motive als Graffiti eventuell doch noch großflächig in Gröbenzell zu verwirklichen.

Die Postkarte ist kostenfrei. Wo es sie gibt steht auf www.a21-groebenzell.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Volk feiert das Heimatfest
Diesmal nutzt ein ur-bruckerisches Redaktionsmitglied die Glosse „Ganz nebenbei“, die Lokalspitze im Tagblatt, für ein im freistaatlich-bayrischen Presserecht …
Das Volk feiert das Heimatfest
Wo Gartenträume wahr werden
In eine grüne Oase hat sich das Kloster verwandelt. „Pflanz dich glücklich“ lautet das Thema der 16. Fürstenfelder Gartentage, doch es geht um mehr. Pools und asiatische …
Wo Gartenträume wahr werden
Ansturm auf blütenloses Fest
Das Blütenfest der Landjugend Biburg an Christi Himmelfahrt war ein voller Erfolg – auch ohne Blüten. 
Ansturm auf blütenloses Fest
Runde zwei für „Gröbenzell ist bunt“
Die Sonne strahlte und die Referentin für interkulturelle Zusammenarbeit Cordula Braun lachte. Die Gemeinderätin der UWG hatte vor rund einem Jahr die aus insgesamt 99 …
Runde zwei für „Gröbenzell ist bunt“

Kommentare