+
Aufatmen: Im Nettomarkt in Puchheim hatten sich Deckenplatten gelöst. Die Alarmierung lautete auf Einsturz.

Bis zu 91 Liter Regen pro Quadratmeter 

Großalarm nach Starkregen, Hagel und Sturmböen

Landkreis - Ein Unwetter tobte tobte am späten Dienstagnachmittag über weiten Teilen des Landkreises. Bis zu 91 Liter pro Quadratmeter ergossen sich laut Wetterdiensten auf einzelne Kommunen. Besonders schlimm erwischt hat es Puchheim und Gröbenzell.

Weil angeblich der Netto-Markt an der Benzstraße in Puchheim eingestürzt war, wurde Großalarm ausgelöst. Als die Feuerwehren aus Puchheim-Bahnhof und -Ort, Germering, Eichenau, Gröbenzell und Olching vor Ort eintrafen, stellte sich die Lage als undramatischer heraus. Das THW konnte umkehren. 

Wie Kreisbrandrat Hubert Stefan mitteilte, seien Teile der Deckenverkleidung heruntergefallen. Vermutlich, war durch den Starkregen Wasser in die Zwischendecke eingedrungen war. Feuerwehr und Rotes Kreuz mussten nicht eingreifen. Der Filialleiter schloss den Discounter, in dem kaum Kunden waren, als die Deckenteile runterfielen. Getroffen wurde niemand.

In Gröbenzell rückte die Feuerwehr zu 21 Einsätzen aus. Keller waren vollgelaufen, Straßen überflutet. Windböen hatten Bäume auf Straßen geschleudert. Eine Person erlitt während des Unwetters einen Stromschlag, der wohl durch Wasser zum Körper geleitet wurde. Bis zum Abend beseitigten 32 Einsatzkräfte Schäden. Augsburger - und Gröbenbachstraße sowie die Radunterführung der Ascherbachstraße waren zeitweise gesperrt. (sw/can)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jonas aus Moorenweis
Er kam zwar erst drei Tage nach dem errechneten Termin, doch dafür bescherte Jonas seinen Eltern eine Traumgeburt: „Schon nach zwei Stunden tat er seinen ersten Schrei“, …
Jonas aus Moorenweis
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Nahe Kaufering hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von vier Rehen gefunden.
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot
Zwölf Asylbewerber in einer Sammel-Aktion abgeschoben: Das meldet das Innenministerium. Tatsächlich sollten aber sehr viel mehr Flüchtlinge in dem betreffenden Flugzeug …
Zwölf statt 40 Asylbewerber: Aschiebung scheitert trotz Polizei-Großaufgebot
636 Unterschriften für Eishalle
636 Brucker haben den Bürgerantrag für den Bau einer Eishalle in der Kreisstadt unterschrieben. Den Antrag samt Unterschriftenliste hat Mitorganisator Tobias Holbeck nun …
636 Unterschriften für Eishalle

Kommentare