Grünes Licht für weiteres Seniorenheim

Maisach - An der Lusstraße können bald die Bagger anrollen: Der Gemeinderat hat den Bauantrag für die Seniorenwohnanlage und den dafür nötigen Bebauungsplan einstimmig bewilligt.

Über den Andachtsraum in dem Haus der Senivita Sozial GmbH gab es aber noch Diskussionen.

Im Erdgeschoss werden 70 Tagespflegeplätze entstehen, im ersten, zweiten und dritten Stock insgesamt 53 Wohneinheiten mit Ein- und Zwei-Zimmer-Appartements. Die Firsthöhe beträgt 12,83 Meter, das leicht geneigte Flachdach wird zu 60 Prozent begrünt. 19 Stellplätze wären erforderlich, 28 sollen entstehen. Über die Planungen ist schon einige Male informiert worden, die Nachbarn - Kindergarten, Hort, Schule und Kirche - waren eingebunden. Daher gab es keine Nachfragen zu den Details.

Doch Alfons Strähhuber (SPD) sprach den Andachtsraum an, der in den Vorberatungen immer wieder mal Thema war. Er wollte wissen, ob einer in Maisach eingerichtet werde, wie es der Wunsch von Kirchenvertretern war. Fabian Rössel, der für die Senivita-Seniorenheime in Gernlinden, Emmering und Maisach zuständig ist, sagte, man plane einen kleinen Raum. Größere Gottesdienste sollen jedoch im Bereich der Tagespflege stattfinden.

Bürgermeister Hans Seidl (CSU) erklärte mit Blick auf das Haus in Gernlinden: „Der dort stark geforderte Andachtsraum ist stark verwaist.“ Die Gemeinde wolle die Nutzung seitens der Ökumene nochmals anstoßen. Alt-Bürgermeister Gerhard Landgraf (FW) meinte, das habe sein Nachfolger „fein formuliert“. Er drücke es anders aus: „Der Andachtsraum in Gernlinden ist mittlerweile eine Rumpelkammer. So geht’s ja nicht.“ Rössel sagte, von einer Rumpelkammer könne nicht die Rede sein. Man lagere dort Stühle für Andachten. Seidl nahm den örtlichen katholischen Pfarrer, Marek Baginski, in Schutz. Er sei mittlerweile auch für Olching zuständig und könne nicht mehr leisten.

Doch im Gernlindner Seniorenheim soll der Andachtsraum bald besser genutzt werden. Der erste ökumenische Gottesdienst soll am 20. März stattfinden, dann wechseln sich die Kirchen im Zwei-Wochen-Rhythmus ab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer mit Brucker Kennzeichen bei Garmisch genötigt
Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines dunklen BMW mit Brucker Kennzeichen. Er soll im Oktober vom Fahrer eines Kia erheblich gefährdet worden sein.
Autofahrer mit Brucker Kennzeichen bei Garmisch genötigt
Vorsicht Falle! Falsche Polizisten im Raum Egenhofen am Telefon
Die Betrüger haben sich jetzt offenbar den Raum Egenhofen vorgeknöpft: Am Montag kam vermehrt zu Anrufen bei Bürgern von falschen Polizisten. Die echte Polizei warnt …
Vorsicht Falle! Falsche Polizisten im Raum Egenhofen am Telefon
Amelie aus Unterschweinbach
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Franziska und Michael Spannruft aus Unterschweinbach. Ihre Tochter Amelie kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Das …
Amelie aus Unterschweinbach
Mammendorfer Grüne zieht’s in den Gemeinderat
Bündnis 90/Die Grünen beteiligen sich erstmals mit einer Liste von Gemeinderatskandidaten an einer Kommunalwahl in Mammendorf. Einen Bürgermeisterkandidaten schickt der …
Mammendorfer Grüne zieht’s in den Gemeinderat

Kommentare