Grundschule: Nein zu Ganztagssprengel

Gröbenzell - Die von der Gemeinde geplante Einrichtung eines Ganztagssprengels für den Grundschulbereich ist derzeit mit den gesetzlichen Vorgaben nicht vereinbar.

Dies habe ihm das Kultusministerium auf eine entsprechende Anfrage mitgeteilt, sagt der Stimmkreisabgeordnete Reinhold Bocklet (CSU). Er war eigenen Angaben zufolge von Bürgermeister Dieter Rubenbauer darum gebeten worden, das Gröbenzeller Anliegen zu unterstützen.

Grundsätzlich stehe das Ministerium einer entsprechenden Änderung der gesetzlichen Regelung aufgeschlossen gegenüber. Weil es aber eine Präzedenzwirkung für Bayern befürchte, lehne es eine Ausnahmeregelung für die Gröbenbachgemeinde ab. Der Lösungsvorschlag des Ministeriums: Bei Bedarf könne das Schulamt Fürstenfeldbruck Schüler aus einem anderen Sprengel einer Grundschule zuweisen, damit sie dort ein Ganztagsangebot besuchen können. (sw)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BMW-Testfahrer rast Schwiegermutter mit Prototyp tot - er geht ins Gefängnis
Ein BMW-Chefentwickler nahm seine Schwiegermutter mit auf eine Testfahrt. Sie war ebenso autobegeistert wie er. Doch für die Dame endete die Fahrt mit dem Tod.
BMW-Testfahrer rast Schwiegermutter mit Prototyp tot - er geht ins Gefängnis
Emmerings CSU-Kandidaten sind im Schnitt 39,5 Jahre alt
39,5 Jahre. Das ist das Durchschnittsalter der 20 Bewerber, die Emmerings CSU für die Gemeinderatswahl im März 2020 präsentiert. 
Emmerings CSU-Kandidaten sind im Schnitt 39,5 Jahre alt
VR-Bank schließt drei Filialen im West-Kreis
Die VR-Bank Fürstenfeldbruck schließt Anfang Dezember ihre Filialen in Hattenhofen, Mittelstetten und Schöngeising. Das Kreditinstitut begründet diesen Schritt mit der …
VR-Bank schließt drei Filialen im West-Kreis
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck

Kommentare