+
Rund 1,2 Millionen Euro betrugen die Kosten für die Arbeiten an der Kirche in Günzlhofen.

Restaurierung beendet

St. Margareta erneut geweiht

Seit April 2015 war in und an der Kirche St. Margareta in Günzlhofen (Gemeinde Oberschweinbach) untersucht, geplant, begutachtet und restauriert worden. Jetzt wurde die Wiederbenützung mit einer erneuten Segnung gefeiert

Den Festgottesdienst am Patroziniumssonntag zelebrierten Abt Johannes Eckert (am Mikrophon) und Pfarrer Josef Heiß (l.).

Günzlhofen – Vier Tage lang wurde gefeiert, es gab eine Lichterprozession, Gebete, Kirchenführungen und Turmbesteigungen. Höhepunkt aber war der Festgottesdienst am Patroziniumssonntag, den Abt Johannes Eckert und Pfarrer Josef Heiß zelebrierten.

Die Wiederbenützung von St. Margareta wurde mit einer Segnung gefeiert.

Rund 450 Gläubige und Besucher kamen zur Segnung. Die Ortsvereine und Böllerschützen waren genauso vertreten wie Handwerker, Restauratoren und Planer. Die Kirche sei wieder eine Perle geworden, so Abt Eckert, weil sich Menschen dafür beherzt eingesetzt hätten. Jetzt sei das wertvolle Andenken der Vorfahren gesichert – der Ort wurde im Jahr 793 erstmals erwähnt, und damals gab es schon eine Kirche.

Die Kosten für alle Arbeiten betrugen rund 1,2 Millionen Euro, etwa 360 000 Euro muss die Kirchengemeinde aufbringen. Kirchenpfleger Hans Hartl bedankte sich im Gottesdienst beim Pfarrer, Mesner, Pfarrgemeinderat, bei allen Helfern und Spendern – man sei aber auch weiterhin auf Patenschaften und Finanzspritzen angewiesen.

tb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Qual der Wahl geht wieder los
Das geht ja schon gut los und macht die Qual der Wahl noch aufregender. Nach nicht einmal ganz dreimonatiger Pause wählen die Fußballfans unter den Tagblatt-Lesern jetzt …
Die Qual der Wahl geht wieder los
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Christin und Dennis Wallmann aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres dritten Kindes. Elijah wog am Tag seiner Geburt 3240 Gramm und war 51 Zentimeter …
Elijah aus Fürstenfeldbruck
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Stefan Pfannes arbeitet in der Verwaltungsgemeinschaft Mammendorf, ist Gemeinderat in Maisach und bringt als Archivar Ordnung in so manches staubiges Kämmerlein – jetzt …
Er sorgt für Ordnung in den Gemeinde-Archiven
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine
Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein: Im Rahmen des Ferienprogramms haben 38 Kinder eine ganze Stadt gefertigt – aus Legosteinen. Dabei …
Eine Stadt aus einer Tonne Legosteine

Kommentare