Schüler des Max-Born-Gymnasiums und der Wittelsbacher Mittelschule bei einer kniffligen Zusammenarbeit. tb-foto

Gymnasiasten stehen Mittelschülern hilfreich zur Seite

Germering - Schüler des Max-Born-Gymnasiums (MBG) und der Wittelsbacher Mittelschule wollen eine ganz neue Form der Zusammenarbeit ausprobieren.

Zehn Gymnasiasten aus der 9. Klasse möchten Patenkinder aus der Mittelschule betreuen. Umgekehrt freuen sich Sechstklässler der Mittelschule auf ihre großen Ansprechpartner.

Die Initiative dazu ging von Katrin Gräber-Günther, und ihrem Mann Ulf Gräber aus sie ist Jugendsozialarbeiterin der AWO an der Wittelsbacher Mittelschule, er Mittelstufenbetreuer am Max-Born-Gymnasium. Jetzt wurde die Kooperation in Anwesenheit von MBG-Direktor Robert Christoph und Mittelschul-Rektorin Ruth Hellmann offiziell gestartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer mit Brucker Kennzeichen bei Garmisch genötigt
Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines dunklen BMW mit Brucker Kennzeichen. Er soll im Oktober vom Fahrer eines Kia erheblich gefährdet worden sein.
Autofahrer mit Brucker Kennzeichen bei Garmisch genötigt
Vorsicht Falle! Falsche Polizisten im Raum Egenhofen am Telefon
Die Betrüger haben sich jetzt offenbar den Raum Egenhofen vorgeknöpft: Am Montag kam vermehrt zu Anrufen bei Bürgern von falschen Polizisten. Die echte Polizei warnt …
Vorsicht Falle! Falsche Polizisten im Raum Egenhofen am Telefon
Amelie aus Unterschweinbach
Über die Geburt ihres ersten Kindes freuen sich Franziska und Michael Spannruft aus Unterschweinbach. Ihre Tochter Amelie kam jetzt im Brucker Klinikum zur Welt. Das …
Amelie aus Unterschweinbach
Mammendorfer Grüne zieht’s in den Gemeinderat
Bündnis 90/Die Grünen beteiligen sich erstmals mit einer Liste von Gemeinderatskandidaten an einer Kommunalwahl in Mammendorf. Einen Bürgermeisterkandidaten schickt der …
Mammendorfer Grüne zieht’s in den Gemeinderat

Kommentare