Elf Kiefern, die nebeneinander auf dem Kreisel am Gewerbegebiet standen, wurden am Montag von Mitarbeitern des Bauhofs aus dem Boden gehoben – sie werden durch Tamarisken (üppiger Strauch mit fedrigen Blütenständen) ersetzt. foto: Pw

In Germering

Hagebau- Kreisel wird umgestylt

  • schließen

Germering – Die Verschönerungs-Arbeiten am Kreisel im Gewerbegebiet Germeringer Norden haben begonnen.

 Am Montag rollte ein Team vom Bauhof mit einem Bagger und mehreren Fahrzeugen an und entfernte einen Großteil der dort gewachsenen Kiefern. Lediglich drei der etwa drei Meter hohen Bäume durften stehenbleiben. Die entfernten Pflanzen werden durch Sträucher, Hügel und Beete ersetzt.

Der absolute Blickfang auf dem neugestalteten Kreisverkehr wird aber eine Herde lebensgroßer Holzschafe sein. Es handelt sich dabei um Werke des Münchner Künstlers Walter Kuhn.

Die Bauarbeiten am Kreisverkehr werden insgesamt rund 10 000 Euro kosten. Die Entwürfe stammen aus der Feder von Stadtbiologin Claudia Müller, die sich dabei von der Gestaltung des Botanischen Gartens in München inspirieren ließ.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Zwei alte Bauernhöfe im Maisacher Weiler Anzhofen bieten seit 22 Jahren die Kulisse für den Kunsthandwerkermarkt „Kunst im Stadl“, organisiert von Helga Backus.
Kunsthandwerkermarkt  am Wochenende
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Baufirmen haben für den geplanten Kreisel an der Ganghofer-/Estinger Straße bei Gernlinden Höchstpreise aufgerufen. Deshalb wird das Projekt auf Eis gelegt.
Preisschock: Kreisel-Bau wird verschoben
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
 Der Bürgerstadl wird für die Gemeinde zunehmend zum Draufzahlgeschäft. Das geht aus dem Jahresabschluss 2015 hervor, der dem Gemeinderat nun vorgelegt wurde. 
Unterhaltskosten steigen – hohes Defizit beim Bürgerstadl
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler
Angekündigt war es als Chansonabend. Aber es war viel mehr als das. 
Erinnerungen an einen großen Germeringer Künstler

Kommentare