Elf Kiefern, die nebeneinander auf dem Kreisel am Gewerbegebiet standen, wurden am Montag von Mitarbeitern des Bauhofs aus dem Boden gehoben – sie werden durch Tamarisken (üppiger Strauch mit fedrigen Blütenständen) ersetzt. foto: Pw

In Germering

Hagebau- Kreisel wird umgestylt

  • schließen

Germering – Die Verschönerungs-Arbeiten am Kreisel im Gewerbegebiet Germeringer Norden haben begonnen.

 Am Montag rollte ein Team vom Bauhof mit einem Bagger und mehreren Fahrzeugen an und entfernte einen Großteil der dort gewachsenen Kiefern. Lediglich drei der etwa drei Meter hohen Bäume durften stehenbleiben. Die entfernten Pflanzen werden durch Sträucher, Hügel und Beete ersetzt.

Der absolute Blickfang auf dem neugestalteten Kreisverkehr wird aber eine Herde lebensgroßer Holzschafe sein. Es handelt sich dabei um Werke des Münchner Künstlers Walter Kuhn.

Die Bauarbeiten am Kreisverkehr werden insgesamt rund 10 000 Euro kosten. Die Entwürfe stammen aus der Feder von Stadtbiologin Claudia Müller, die sich dabei von der Gestaltung des Botanischen Gartens in München inspirieren ließ.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Germeringer Gymnasiasten räumen bei „Jugend forscht“ ab
Acht Nachwuchstüftler des Max-Born-Gymnasiums haben beim Forscher-Wettbewerb am Münchner Flughafen teilgenommen – mit Erfolg.
Germeringer Gymnasiasten räumen bei „Jugend forscht“ ab
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
Wenn sie durch ihre Villa Kunterbunt hüpft, haben ganze Generationen viel Spaß mit Pippi Langstrumpf. Keinen Spaß verstehen aber angeblich die Erben von Astrid Lindgren, …
Villa Kunterbunt und das Namensrecht
So steht es um den Fasching in Germering
Das Treiben am Faschingsdienstag vor der Stadthalle ist ein Höhepunkt der fünften Jahreszeit in Germering. Doch wie steht es eigentlich um den Fasching in der Stadt? …
So steht es um den Fasching in Germering
Gleisarbeiten zwischen Grafrath und Geltendorf: Busse ersetzen S-Bahnen
Zwischen Grafrath und Geltendorf werden ab März die Bahngleise erneuert. Die Türkenfelder Pendler müssen in Busse umsteigen. Die Bahnhöfe Grafrath und Geltendorf sind …
Gleisarbeiten zwischen Grafrath und Geltendorf: Busse ersetzen S-Bahnen

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare