Elf Kiefern, die nebeneinander auf dem Kreisel am Gewerbegebiet standen, wurden am Montag von Mitarbeitern des Bauhofs aus dem Boden gehoben – sie werden durch Tamarisken (üppiger Strauch mit fedrigen Blütenständen) ersetzt. foto: Pw

In Germering

Hagebau- Kreisel wird umgestylt

  • schließen

Germering – Die Verschönerungs-Arbeiten am Kreisel im Gewerbegebiet Germeringer Norden haben begonnen.

 Am Montag rollte ein Team vom Bauhof mit einem Bagger und mehreren Fahrzeugen an und entfernte einen Großteil der dort gewachsenen Kiefern. Lediglich drei der etwa drei Meter hohen Bäume durften stehenbleiben. Die entfernten Pflanzen werden durch Sträucher, Hügel und Beete ersetzt.

Der absolute Blickfang auf dem neugestalteten Kreisverkehr wird aber eine Herde lebensgroßer Holzschafe sein. Es handelt sich dabei um Werke des Münchner Künstlers Walter Kuhn.

Die Bauarbeiten am Kreisverkehr werden insgesamt rund 10 000 Euro kosten. Die Entwürfe stammen aus der Feder von Stadtbiologin Claudia Müller, die sich dabei von der Gestaltung des Botanischen Gartens in München inspirieren ließ.

Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Meistgelesene Artikel

Amperverband soll sich um Allings Wasser kümmern
Alling - Jetzt ist es offiziell: Ab 2018 soll ein Großteil des Allinger Wasserleitungsnetzes mit einem Kostenaufwand von 8,3 Millionen Euro saniert werden. Das dauert …
Amperverband soll sich um Allings Wasser kümmern
Mammendorfer Plädoyer für die Windkraft
Mammendorf – Die Gemeinde will weiter auf Windenergie setzen. Die Räte votierten dafür, den interkommunalen Teilflächennutzungsplan für Windräder fortzuführen.
Mammendorfer Plädoyer für die Windkraft
Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht
Egenhofen – Die Gemeindebürger wünschen sich eine bessere Anbindung im öffentlichen Nahverkehr - besonders zu den Schulstandorten Odelzhausen (Landkreis Dachau) und …
Bus-Anschluss zu Schulen erwünscht
Freiham: Wo soll der ganze Verkehr hin ?
Germering - Im nächsten Jahr werden die ersten Einwohner den neuen Münchner Stadtteil Freiham beziehen. In den nächsten 15 bis 20 Jahren werden dort bis zu 25 000 …
Freiham: Wo soll der ganze Verkehr hin ?

Kommentare