1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Pöbel-Fans auf der TuS-Tribüne

Erstellt:

Kommentare

TUS FFB : Auersbach, Sa.24.10.2015,FOTO WEBER;
© Peter Weber

Ein Brucker TuS-Fan hat beim Drittliga-Heimspiel seiner Handballer die Gäste vom SV Auerbach auf der Auswechselbank mit Bier abgeduscht. Als er "abgeführt" wurde, musste er durch die Reihen empörter gegnerischer Zuschauer gelotst werden. Jetzt befasst sich das Sportgericht damit.

Nicht nur der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bittet die Vereine bei Ausschreitungen durch Fans kräftig zur Kasse. Auch der Deutsche Handball-Bund (DHB) greift massiv durch. Das bekommt nun wohl auch der TuS Fürstenfeldbruck zu spüren. Beim Heimspiel gegen Auerbach war es zu Zwischenfällen mit Zuschauern gekommen. Jetzt befasst sich das Handball-Sportgericht mit den Vorfällen. Viel hätte zuletzt in der Wittelsbacher-Halle nicht mehr gefehlt und die Situation auf der Zuschauertribüne wäre eskaliert. Ordner mussten eingreifen und einen TuS-Fan von den Rängen verbannen.

Er hatte die Spielerbank der am Ende siegreichen Gäste aus Auerbach mit Bier bespritzt. Flankiert von den vereinseigenen Sicherheitsleuten musste der TuS-Anhänger aber erst mal am Gästeblock vorbei gelotst werden. Und dort lauerten bereits einige gegnerische Fans, die sichtlich zu tief ins Glas geschaut hatten, mit ihren blauweißen Fahnen, die gezielt als Schlagstöcke gegen den Bierduscher eingesetzt wurden. Die vom DHB als Sekretärin der Zeitnehmer am Kampfgericht eingesetzte Sandra Mair nahm den Zwischenfall zunächst noch lächelnd zur Kenntnis: „Heute ist aber mehr los als sonst.“

Doch nun ist Schluss mit Lustig: Ein Betreuer des SV Auerbach hatte noch am gleichen Abend einen Zusatzvermerk auf dem Spielberichtsbogen in punkto Bierdusche angemahnt. Und der wurde auch verfasst. Der Verband hat mittlerweile einen entsprechenden Bericht der Schiedsrichter bekommen und prompt reagiert. Nun traf ein Schreiben aus der DHB-Zentrale in Dortmund bei TuS-Manager Alex Raff ein, der nun eine Stellungnahme verfassen muss. Ob auch der SV Auerbach wegen seiner pöbelnden Fans vom Sportgericht belangt wird, ist noch unklar.

Auch interessant

Kommentare