+
Der aufgeblähte Akku.

In Germering

Handy-Akku entzündet sich selbst

Germering - Der Akku eines Handys ist in der Nacht auf Freitag in einem Einfamilienhaus offenbar von selbst in Brand geraten. Die Feuerwehr musste anrücken.

Die Bewohner des Einfamilienhauses an der Danziger Straße wählten den Notruf, nachdem sie von ihrem Rauchmelder geweckt worden waren. Auf dem Küchentisch im Erdgeschoss war ein Akku in einem Handy in Brand geraten.

Die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmierte daraufhin die Feuerwehr Germering. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Akku bereits abgelöscht, berichtet die Feuerwehr. Die Wohnräume waren allerdings verraucht. Auf dem Küchentisch war ein deutlicher Brandfleck zu sehen. Die Feuerwehr durchlüftete die Wohnräume mit einem Hochleistungsgerät. "Hier zeigt sich wieder deutlich, dass Rauchmelder Leben retten, da sie schlafende Bewohner schon bei Brandentstehung wecken und alarmieren", kommentiert ein Sprecher der Feuerwehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokale Themen beim Geltendorfer Faschingszug
Von der Vogelgrippe bis zum VW-Skandal, vom Feuerwehrhaus bis zur Vereins-Rettung reichten die Themen, die beim Geltendorfer Faschingsumzug närrisch aufs Korn genommen …
Lokale Themen beim Geltendorfer Faschingszug
Globaler Gernlindner Gaudiwurm
Bundes- und Weltpolitik war beim Gernlindner Faschingszug sichtbarer als Lokalpolitik. Kein Wunder, hatte doch die globale Lage die deutlichsten Auswirkungen auf den …
Globaler Gernlindner Gaudiwurm
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
1200 Karten gab’s für den legendären Sportlerball des FC Emmering. Die Stimmung in der frisch sanierten Amperhalle war so gut wie immer - trotz einiger Einschränkungen
Sportlerball: Superlative trotz Einschränkungen
Crash an der Autobahn-Abfahrt
Ein Grieche (38) hat am Freitag um 20.45 Uhr an der Autobahnabfahrt der A 99 bei Germering-Süd mit seinem VW-Kleintransporter den Golf eines 54-Jährigen gerammt. Der …
Crash an der Autobahn-Abfahrt

Kommentare