+
Der aufgeblähte Akku.

In Germering

Handy-Akku entzündet sich selbst

Germering - Der Akku eines Handys ist in der Nacht auf Freitag in einem Einfamilienhaus offenbar von selbst in Brand geraten. Die Feuerwehr musste anrücken.

Die Bewohner des Einfamilienhauses an der Danziger Straße wählten den Notruf, nachdem sie von ihrem Rauchmelder geweckt worden waren. Auf dem Küchentisch im Erdgeschoss war ein Akku in einem Handy in Brand geraten.

Die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmierte daraufhin die Feuerwehr Germering. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Akku bereits abgelöscht, berichtet die Feuerwehr. Die Wohnräume waren allerdings verraucht. Auf dem Küchentisch war ein deutlicher Brandfleck zu sehen. Die Feuerwehr durchlüftete die Wohnräume mit einem Hochleistungsgerät. "Hier zeigt sich wieder deutlich, dass Rauchmelder Leben retten, da sie schlafende Bewohner schon bei Brandentstehung wecken und alarmieren", kommentiert ein Sprecher der Feuerwehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kehrtwende an der Julie-Mayr-Straße
Zurück auf Anfang: Nach der Intervention des Oberbürgermeisters im Stadtrat stimmt der Planungsausschuss nun doch dafür, dass die Stadt an der Julie-Mayr-Straße auch …
Kehrtwende an der Julie-Mayr-Straße
Volkshochschule setzt auf Europa
Sprachen, Malen, Yoga – die typischen Kurse der Volkshochschule gibt es auch in Olching. Und doch ist die VHS hier etwas Besonderes. Im Rahmen des „Programms für …
Volkshochschule setzt auf Europa
Viele Infos vor dem Start ins Berufsleben
Auf die Frage: „Was will ich mal werden?“, haben in Germering jetzt 95 Firmen versucht eine Antwort zu finden. Dort fand jetzt die Berufsinformationsmesse statt
Viele Infos vor dem Start ins Berufsleben
Stadt übernimmt die München-Zulage
Die Mitarbeiter der Stadt können ab Januar mit mehr Geld rechnen. Ab dann gibt es für sie eine Ballungsraumzulage, die exakt der neuen München-Zulage entspricht.
Stadt übernimmt die München-Zulage

Kommentare