+
Der aufgeblähte Akku.

In Germering

Handy-Akku entzündet sich selbst

Germering - Der Akku eines Handys ist in der Nacht auf Freitag in einem Einfamilienhaus offenbar von selbst in Brand geraten. Die Feuerwehr musste anrücken.

Die Bewohner des Einfamilienhauses an der Danziger Straße wählten den Notruf, nachdem sie von ihrem Rauchmelder geweckt worden waren. Auf dem Küchentisch im Erdgeschoss war ein Akku in einem Handy in Brand geraten.

Die Integrierte Leitstelle Fürstenfeldbruck alarmierte daraufhin die Feuerwehr Germering. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Akku bereits abgelöscht, berichtet die Feuerwehr. Die Wohnräume waren allerdings verraucht. Auf dem Küchentisch war ein deutlicher Brandfleck zu sehen. Die Feuerwehr durchlüftete die Wohnräume mit einem Hochleistungsgerät. "Hier zeigt sich wieder deutlich, dass Rauchmelder Leben retten, da sie schlafende Bewohner schon bei Brandentstehung wecken und alarmieren", kommentiert ein Sprecher der Feuerwehr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Leonie aus Gernlinden
Pünktlich zum errechneten Geburtstermin erblickte Leonie Meister das Licht der Welt. Mama Christine entschied sich für eine Wassergeburt im Brucker Klinikum und war …
Leonie aus Gernlinden
Räuberische Erpressung: 21-Jähriger in Haft
Mit einem Messer in der Hand hat ein 21-Jähriger versucht, Geld von Passanten und dem Filialleiter eines Supermarktes in Emmering zu erpressen. Die Polizei nahm ihn …
Räuberische Erpressung: 21-Jähriger in Haft
Versetztes Ortsschild soll Raser stoppen
Wer aus Richtung Fürstenfeldbruck auf der Kreisstraße FFB 7 nach Schöngeising hineinfährt, tut dies oft viel zu schnell. Um die Raser auszubremsen, hatte die …
Versetztes Ortsschild soll Raser stoppen
Stadt dankt für unbezahlbares Engagement der Ehrenamtlichen
Ein Dankeschön für alle, die mit Herzblut und Energie das städtische Leben mitgestalten: Auch das ist der traditionelle Neujahrsempfang in der Kulturwerkstatt am …
Stadt dankt für unbezahlbares Engagement der Ehrenamtlichen

Kommentare