Neue Leuchtmittel nur noch halb so teuer

Hattenhofen – In Hattenhofen geht ein neues Lichtlein auf. Denn in den beiden großen Ortsteilen Hattenhofen und Haspelmoor werden etliche der Straßenlampen umgerüstet.

Vor allem die so genannten Peitschenlampen, die einen Großteil der gemeindlichen Straßenbeleuchtung ausmachen, werden erneuert. Bisher liefen sie mit Neonröhren. Doch die sollen einer einzelnen Thermoröhre weichen, beschloss der Gemeinderat.

Bürgermeister Franz Robeller (UWG/Haspelmoor) erklärte die Vorzüge: Zwar sei die Leuchtkraft im Winter ein wenig schwächer, dafür würde die Gemeinde mehr als die Hälfte der Stromkosten für die Peitschenlampen sparen. Bei Ausgaben von mehr als 23 000 Euro für Straßenbeleuchtung im Jahr 2014 kein unerheblicher Faktor.

„Wenn man die Hälfte sparen kann, dann sollte man es machen“, meinte etwa Andreas Drexl (Junge Wähler). Zudem erfolgt die Umrüstung durch den Anbieter, die Bayernwerke, kostenlos. Auch an 42 weiteren Laternen wird demnächst gewerkelt. In der Ringstraße müssen bei sieben Straßenlampen die Köpfe ausgetauscht werden. Bei den restlichen 35 Stück wird das Innenleben gewechselt. Bei all diesen Exemplaren erfolgt eine Umrüstung auf LED. Dies wird sich ebenfalls strom- und somit kostensparend für die Gemeinde auswirken. (fd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Ein Mann muss sich in München vor Gericht verantworten. Er hatte sich als Arzt ausgegeben und Frauen dazu gebracht, sich lebensgefährliche Stromstöße zuzufügen.
Studentin packt aus, wie falscher Arzt sie zu verstörendem Experiment verleitete
Stadtmarketing punktet mit Erfolgen
Vor sechs Jahren ist Professor Joachim Vossen mit seinem Institut für Stadt- und Regionalmanagement (IRS) beauftragt worden, ein Stadtmarketing zu entwickeln und …
Stadtmarketing punktet mit Erfolgen
Feuerwehrhaus kommt auf dem Prüfstand
Das Feuerwehrhaus in Gröbenzell ist in die Jahre gekommen. Es entspricht nicht mehr den modernen Anforderungen. Das ist bekannt. Nun soll Geld in die Hand genommen …
Feuerwehrhaus kommt auf dem Prüfstand
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck
Im Frühjahr 2020 sind die Bürger auch in der Region Fürstenfeldbruck dazu aufgerufen, den Landrat, die Rathauschefs sowie Kreis,- Stadt,- und Gemeinderäte zu wählen: Am …
Die Kommunalwahl 2020 in der Region Fürstenfeldbruck

Kommentare