1. Startseite
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck
  4. Hattenhofen

Mehr Platz für Kinder in Hattenhofen

Erstellt:

Kommentare

Einen Monat nach Einführung des beitragsfreien Kindergarten
Beispielfoto © dpa / Friso Gentsch

Die Gemeinde plant weiter neue Räume für die Kita-Kinder und die Grundschüler. Es soll einen Anbau an die Grundschule und ein separates Gebäude für Kindergarten- und Krippen-Gruppen geben.

Hattenhofen  Das aktuelle Vorhaben wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung vorgestellt. Im Sommer hatte man grundsätzlich darüber entschieden, vor Ort zu erweitern. Davor war auch ein Standort im neuen Baugebiet Haspelmoor-Ost zur Debatte gestanden.

Die Gemeinde braucht speziell die Kita-Erweiterung dringend: Zurzeit hat Hattenhofen zwar eine befristete Erlaubnis bekommen, dass eine dritte Kindergarten-Gruppe in den derzeitigen Räumen eingerichtet werden darf. Gleichzeitig hat das Landratsamt aber klar gemacht, dass das kein Dauerzustand ist. Die Krippengruppe ist ebenfalls ausgebucht.

Die Mittagsbetreuung der Grundschule braucht mittelfristig neue Räume, weil die Schülerzahlen wieder steigen – und keine leeren Klassenzimmer mehr für die Betreuung übrig sind. Zu Beginn der Planung war erwogen worden, beide Erweiterungen in einem Gebäude zusammenzufassen. „Das steht nicht mehr zur Debatte“, sagte Bürgermeister Franz Robeller (UWG Haspelmoor). Die Gemeinde konnte den notwendigen Grund hierfür nicht erwerben. Zwei separate Gebäude seien allerdings auch nicht schlecht. Immerhin handele es sich bei Mittagsbetreuung und Kinderkrippe um teils sehr unterschiedliche Arten der Nutzung.

Die Mittagsbetreuung soll in einem Anbau nördlich der Grundschule unterkommen. Die Kita-Erweiterung soll ein eigenes Gebäude nördlich des jetzigen Kinderhauses bekommen. Dazu wird wohl ein Teil des jetzigen öffentlichen Spielplatzes bebaut. Jetzt muss jedoch erst einmal der genaue Platzbedarf ermittelt werden. Laut Robeller könnte es sein, dass insgesamt ein Haus für zwei Kindergarten- und eine Krippen-Gruppe gebaut wird. Falls alles gut läuft, könnte Ende nächsten Jahres mit dem Bau begonnen werden.  fd

Auch interessant

Kommentare