+
Beispielfoto

Sparkasse

Nach Filialschließung: Geld holen beim Mitbewerber

Die Sparkasse schließt ihre Filialen in Schöngeising und Hattenhofen. Nun hat das Brucker Geldinstitut eine Lösung gefunden, wie sich seine Kunden in diesen Gemeinden weiter vor Ort mit Bargeld versorgen können.

Schöngeising/Hattenhofen – Sparkassenkunden in den betroffenen Kommunen haben bereits jetzt die Möglichkeit, am Geldautomaten der örtlichen VR-Bank abzuheben. Und zwar gebührenfrei, wie die Sparkasse mitteilt. Für die Abhebungen können die persönlichen Geheimzahlen weiter verwendet werden. Auch sämtliche Kontonummern bleiben unverändert. Zahlungsaufträge laufen wie gewohnt weiter.

Die Filiale Hattenhofen schließt am 27. Juni um 12 Uhr für immer ihre Pforten. In Schöngeising ist am 29. Juni abends endgültig Schluss. Die Mitarbeiter ziehen um in die Sparkassenstandorte Mammendorf und Buchenau. Von dort aus betreuen sie die Kunden weiter.

Die Filialschließungen stehen im Zusammenhang mit der Umstrukturierung des Filialnetzes der Sparkasse. Diese ist dem veränderten Kundenverhalten sowie der allgemein schwierigen Lage in der Finanzbranche geschuldet. Immer mehr Kunden nutzen das Internet zur Erledigung ihrer Bankgeschäfte. Um auch zukünftig eine flächendeckende Versorgung mit Finanzdienstleistungen für alle Menschen und Unternehmen sicherzustellen, überprüft die Sparkasse nach eigenen Angaben schon seit vielen Jahren immer wieder ihre Filial- und Betreuungsstruktur. Mit einer Anpassung der Servicestruktur stelle man Weichen, um auch künftig in der Fläche präsent sein zu können und das unter betriebswirtschaftlich vertretbaren Rahmenbedingungen, heißt es.   

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schi-ckimicki mit Witz aus Kitz
Täglich erscheint in der Printausgabe des Fürstenfeldbrucker Tagblatt eine Glosse als Lokalspitze unter dem Titel „Ganz nebenbei“. Eine Kostprobe aus der aktuellen …
Schi-ckimicki mit Witz aus Kitz
Projekt Kammerchor: „Man ist näher dran am Publikum“
Kirchenkonzerte, Opernaufführungen, Faschingskonzerte – der Philharmonische Chor ist vor allem für seine Mammut-Produktionen bekannt. 
Projekt Kammerchor: „Man ist näher dran am Publikum“
Grafrath sagt Nein zur Wohnbaugesellschaft
Die Gemeinde wird sich nicht an der interkommunalen Wohnungsbaugesellschaft im Landkreis Fürstenfeldbruck beteiligen. Der Gemeinderat sah mehrheitlich keinen Nutzen im …
Grafrath sagt Nein zur Wohnbaugesellschaft
Auf der Brücke über die Straße zum Firmen-Neubau
Das Mammendorfer Institut für Physik und Medizin an der Oskar-von-Miller Straße 6, das seit 1982 medizintechnische Geräte entwickelt und produziert, plant einen …
Auf der Brücke über die Straße zum Firmen-Neubau

Kommentare