Mit rund 30 Mann rückte das Produktionsteam an. Vor und im Möbelhaus wurde gedreht. Foto: tb

Ein Hauch von Hollywood im Möbelhaus

Mammendorf - Das Möbelhaus Keser wurde nun schon zum zweiten Mal in eine Fernsehkulisse umfunktioniert.

Mit rund 30 Mann rückte ein Produktionsteam des ZDF an, um einen Beitrag für die Fernseh-Reihe „Aktenzeichen XY ungelöst“ in den Räumen des Möbelhauses zu drehen. „Für meine Mitarbeiter und mich war es ein echtes Erlebnis“, sagt Geschäftsleiter Andreas Keser. „Das sieht man nicht alle Tage.“

Neben zahlreichen Kameraleuten, Assistenten und Technikern waren auch fünf Schauspieler, darunter der ehemalige Marienhof-Star Sven Thiemann, mit am Film-Set. Anfangs wurden erstmal Möbel gerückt und die Einrichtung umgeräumt. „Das war ganz schön chaotisch, aber es hat sich gelohnt“, sagt Keser. Mit Drehbeginn wurde das Möbelhaus dann von außen mit riesigen Scheinwerfern beleuchtet. „Da blieben natürlich etliche Fußgänger stehen, um sich das Spektakel anzusehen“, erzählt Keser.

Der Verkauf war während des Drehs, der den ganzen Vormittag andauerte, nur eingeschränkt möglich. „Einige Kunden haben zugesehen“, sagt Keser. „Sobald die Kamera lief, mussten allemucksmäuschenstill sein.“ Die Sendung wird vorraussichtlich im Dezember oder Januar zu sehen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Aktueller Inzidenz-Wert jetzt auf Internetseite von Landratsamt
Corona: Aktueller Inzidenz-Wert jetzt auf Internetseite von Landratsamt
Diese Fassade sollte mit Bio-Mitteln gereinigt werden - dann folgte die böse Überraschung
Diese Fassade sollte mit Bio-Mitteln gereinigt werden - dann folgte die böse Überraschung
Coronavirus in FFB: Wieder 18 neue Infizierte - Elftklässler in Quarantäne
Coronavirus in FFB: Wieder 18 neue Infizierte - Elftklässler in Quarantäne

Kommentare