Olchings Bürgermeister hat Bedenken

Hochbahn-Idee gestrichen

Landkreis – Eine Hochbahn zwischen dem Fliegerhorst in Fürstenfeldbruck und dem Maisacher Ortsteil Gernlinden? Diese Idee wollte das Planungsreferat des Landkreises jetzt im Anhörverfahren für die Fortschreibung des Regionalplans München vorbringen. Doch Olchings Bürgermeister Andreas Magg hat Bedenken.

Die Idee wollte das Planungsreferat des Landkreises jetzt im Anhörverfahren für die Fortschreibung des Regionalplans München vorbringen. Olchings Bürgermeister Andreas Magg (SPD), der über diese Idee nicht informiert war, bat jetzt im zuständigen Ausschuss mit Erfolg um den Verzicht auf die Anmeldung.

Ein Teil der Hochbahntrasse würde über Olchinger Flur verlaufen, sagte Magg im zuständigen Planungsausschuss des Kreistags. „Es ist sehr schwierig, eine Trasse zu fordern, die in keinerlei Abstimmung war. Das können wir nicht machen“, warnte er.

Kreisbaumeisterin Reinlinde Leitz bezeichnete die Hochbahn als einen „rein visinären Ansatz“. Letztlich gehe es nur um die notwendig werdende Anbindung des Fliegerhorsts im öffentlichen Personen-Nahverkehr. So gebe es ja auch sehr konkrete Überlegungen für einen Schnellbus. Der Ausschuss kam überein, die Formulierung für den Regionalplan entsprechend zu ändern.

Wie aus der Stellungnahme des Landkreises außerdem hervorgeht, überlagern in den aktuellen Papieren des Planungsverbands Grünzüge ganze Ortschaften (beispielsweise Emmering und Alling). Das sei nicht verständlich, heißt es in der Stellungnahme der Brucker Kreisbehörde. Sie bittet ihrerseits um entsprechende Änderung. Außerdem nicht in den Planzeichnungen enthalten seien die Überschwemmungsgebiete der Region.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Es sind deutliche Worte an die Adresse des türkischen Präsidenten Erdogan: CSU-Chef Seehofer nennt die politischen Verhältnisse in dem Land unerträglich. Beim …
Seehofer wettert gegen Türkei - und lobt Merkel
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Ungewöhnlicher Unfall am Donnerstag um 14 Uhr in Germering: ein Baukran hat Beton in die Wohnung einer 53-Jährigen gekippt.
Böse Überraschung: Kran schüttet Beton in Schlafzimmer
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
 Der Sparkurs des Seniorenheim-Betreibers Senivita hatte im Mai hohe Wellen im Landkreis geschlagen.
Senivita-Altenheim: Beirat passt auf
Das wird Maisachs Fußgängerzone
Das Maisacher Ortszentrum hat sich neu erfunden. Zwischen Bahnhof- und Riedlstraße ist ein großer Komplex in die Höhe gewachsen. 
Das wird Maisachs Fußgängerzone

Kommentare