+
Das Auto blieb auf dem Dach liegen.

Kettenreaktion in der Marthabräustraße

In der Innenstadt: Auto überschlägt sich

Bei einem spektakulären Unfall in der Marthabräustraße ist ein Auto auf dem Dach gelandet.

Fürstenfeldbruck - Am Montagabend gingen gegen 20 Uhr gleiche mehrere Notrufe gleichzeitig in der Polizeieinsatzzentrale ein. Anwohner hatten einen lauten Schlag gehört und sahen an der Kreuzung Marthabräustraße / Peter-Rosegger-Straße ein Auto auf dem Dach liegen.

Eine 28-jährige Ford-Fahrerin aus dem Landkreis hatte die Peter-Rossegger-Straße stadteinwärts befahren und missachtete die Vorfahrt einer 42-Jährigen in ihrem Toyota, die in Richtung Augsburger Straße unterwegs war.

Der Aufprall muss immens gewesen sein. Der Ford kippte um und kam auf dem Gehsteig auf dem Dach zum Liegen.

Die Ford-Fahrerin blieb unverletzt, die Toyota-Fahrerin kam leicht verletzt in die Brucker Kreisklinik.

Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 12 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Fürstenfeldbruck unterstützte die Polizei durch Absperrung und Ausleuchtung der Unfallstelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neubaugebiet in Günzlhofen
In der Gemeinde Oberschweinbach wird gerade am Baugebiet „Schlossfeld Süd“ getüftelt. Auch im Ortsteil Günzlhofen entsteht ein neues Baugebiet.
Neubaugebiet in Günzlhofen
Beim Fliegen die Krankheit vergessen
Fliegen mit und für Menschen mit Handicap – das gab es am Flugplatz in Jesenwang für die Multiple-Sklerose-(MS)-Kontaktgruppe Fürstenfeldbruck und Angehörige. Eingeladen …
Beim Fliegen die Krankheit vergessen
Später mähen und der Natur damit helfen
Gemeindliche Flächen naturnah zu pflegen: Das ist ein Antrag, den einige Institutionen und Privatleute an den Kottgeiseringer Gemeinderat gerichtet haben. Denn man ist …
Später mähen und der Natur damit helfen
Ein Pendler in Sachen Ferienspaß
Das Ferienprogramm der Stadt feiert Jubiläum. Es bietet den Kindern seit 40 Jahren Spaß und Abwechslung in der schulfreien Sommerzeit. Der Münchner Merkur stellt in …
Ein Pendler in Sachen Ferienspaß

Kommentare