Kurzfristige Absage: Bundesliga-Spiel am Sonntag kann nicht stattfinden

Kurzfristige Absage: Bundesliga-Spiel am Sonntag kann nicht stattfinden
+
Erst stundenlang im Feuerwehreinsatz, dann gefeuert: Simone Herter von der Feuerwehr Althegnenberg.

Innenminister: Kündigung der Feuerwehrfrau "einfach schäbig"

Althegnenberg - Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die Kündigung gegen eine junge Feuerwehrfrau aus Althegnenberg (Kreis Fürstenfeldbruck) scharf verurteilt.

Innenminister Joachim Herrmann

Wie berichtet hatte die 21-Jährige in der Probezeit ihre Anstellung als Lageristin verloren, nachdem sie wegen ihres Einsatzes bei der Freiwilligen Feuerwehr eine gute Stunde zu spät zur Arbeit gekommen war– über einen Kollegen hatte sie im Betrieb Bescheid sagen lassen. „Das ist einfach schäbig“, sagte Herrmann. Ein Arbeitnehmer, der sich ehrenamtlich engagiert, dürfe dadurch auf keinen Fall benachteiligt werden. Viele Arbeitnehmer akzeptierten das und seien sogar stolz auf das Engagement ihrer Mitarbeiter. Das Verhalten des Unternehmers, der der jungen Frau ohne Angaben von Gründen gekündigt hat, dürfe auf keinen Fall Schule machen. „Jeder von uns, auch der Chef dieser Firma, verlässt sich täglich darauf, dass die Freiwillige Feuerwehr einsatzbereit ist“, sagte Herrmann. Der Minister appelliert an den Kleinbetrieb, die Kündigung zurückzunehmen.

cal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bedarfsplan der Feuerwehr: Maisach will kräftig investieren
Der Feuerwehrbedarfsplan für Maisach liegt vor. Das Werk sieht auf den ersten Blick wenig spannend aus, enthält aber einige Überraschungen. Zudem ist nun klar: Die …
Bedarfsplan der Feuerwehr: Maisach will kräftig investieren
Auf Raritäten-Jagd bei riesigem Bücher-Flohmarkt
Gröbenzell wird am Wochenende wieder zum Mekka für Leseratten und auch Literatur-Sammler. Bayerns größter Bücherflohmarkt wartet mit einem Riesen-Angebot auf – und mit …
Auf Raritäten-Jagd bei riesigem Bücher-Flohmarkt
2700 Unterschriften sind nötig: Bürgerbegehren soll das Postverteiler-Zentrum verhindern
Die Bürgerinitiative Postverteilerzentrum will gegen die Post-Pläne der Stadt mobil machen. Dafür sollen Unterschriften gesammelt werden.
2700 Unterschriften sind nötig: Bürgerbegehren soll das Postverteiler-Zentrum verhindern
Vor der Wahl: Derblecken mit gewohnter Schärfe
In gut zwei Wochen sind Kommunalwahlen, davor sind noch beide Brucker Starkbierfeste. Das stellt die Krügelredner des Fürstenfelder Salvators und des Königlichen …
Vor der Wahl: Derblecken mit gewohnter Schärfe

Kommentare