In Jesenwang wurde ein Kabel beschädigt, weshalb hunderte Haushalte ohne Telefonanschluss waren.
+
In Jesenwang wurde ein Kabel beschädigt, weshalb hunderte Haushalte ohne Telefonanschluss waren.

Kein Anschluss

Leitung in Jesenwang beschädigt: 900 Haushalte ohne Telefon

  • Thomas Benedikt
    vonThomas Benedikt
    schließen

Kein Anschluss unter dieser Nummer: Rund 900 Haushalte in Jesenwang hatten für knapp zwei Tage keinen funktionierenden Telefonanschluss. Die Reparatur gestaltete sich aufwendig.

Jesenwang – Rund 900 Haushalte in Jesenwang hatten für knapp zwei Tage keinen funktionierenden Telefonanschluss mehr. Das erklärt die Telekom auf Tagblatt-Nachfrage. Grund war ein beschädigtes Kabel. Wie das Unternehmen am Dienstagnachmittag mitteilte, konnte die Störung behoben werden.

Wie genau es zu dem Schaden kam, ist derzeit noch unklar. „Vermutlich wurde bei Tiefbauarbeiten einer Fremdfirma eines unserer Kabel beschädigt“, sagt ein Telekom-Sprecher. Wer für den Schaden am Kabel verantwortlich ist, sei aber aktuell noch nicht bekannt.

Die Schadensbehebung gestaltete sich durchaus schwierig. Die Straßendecke, unter der das defekte Kabel lag, war schon wieder hergestellt worden. Diese musste wieder geöffnet werden, um die notwendigen Instandsetzungsarbeiten durchführen zu können, erklärt der Sprecher des Telekommunikations-Unternehmens.

Da die betroffene Stelle unter der viel befahrenen Landsberger Straße lag, war zunächst unsicher, wie lange es dauern würde, den Schaden zu beheben. Zuerst hätten dafür die entsprechenden Genehmigungen beantragt werden müssen, so die Telekom. Das Unternehmen entschuldigt sich bei den betroffenen Kunden für die Unannehmlichkeiten. Sollte es noch immer Probleme geben, bittet die Telekom um eine Meldung unter der Nummer (08 00) 3 30 10 00.  

Mehr Nachrichten aus Jesenwang lesen Sie hier.

Auch interessant

Kommentare