Jesenwang

Beim Bau des Kinderhauses drängt die Zeit

Jesenwang - Bis Ende 2018 soll die Erweiterung der Krippe am Keltenbogen zu einem Kinderhaus über die Bühne gegangen sein. 

Dieses Ziel hat Bürgermeister Erwin Fraunhofer (CSU) bei der der jüngsten Gemeinderatssitzung ausgegeben Denn dann kann Jesenwang noch staatliche Mittel aus einem Förderprogramm in Anspruch nehmen. Aber nicht nur deshalb drängt die Erweiterung des Gebäudes um zwei Kinder- und eine Krippengruppe. Laut Fraunhofer haben die Aufsichtsbehörden einige Missstände im derzeitigen Kindergarten in der Kirchstraße bemängelt. Unter anderem gibt es dort keine Personalräume. Und weil nur zwei große Zimmer existieren, könnten sich die Betreuerinnen auch nicht mit einzelnen Kindergruppen zurückziehen. Darüber hinaus sei auch die Fluchttreppe nicht optimal. Nachbesserungen verlangt das Landratsamt jedoch keine mehr – „eben weil wir erweitern wollen“, so Fraunhofer. Die entsprechende Planung hat der Gemeinderat nun abgesegnet.  (ad)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schon wieder Plakate beschmiert 
Eichenau - Schon wieder wurden Wahlplakate der SPD beschmiert. Diesmal in Eichenau. 
Schon wieder Plakate beschmiert 
Betrunkener überfährt Kreisel
Maisach – Den Heimweg vom Volksfest hätte ein 22-Jähriger besser nicht im eigenen Auto angetreten. Blau wie er war scheiterte er in der Nacht auf Sonntag am Kreisverkehr …
Betrunkener überfährt Kreisel
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Landkreis - Das Unwetter am Freitagabend hat auch in der Region Fürstenfeldbruck getobt. Erst gab es eine grandiose Blitzshow. Dann kamen Sturm und Starkregen – und …
Unwetter-Walze tobt über dem Landkreis 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück

Kommentare