Bill Cosby im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen

Bill Cosby im Missbrauchsprozess schuldig gesprochen

Jesenwang

Frischer Wind bei Pro Luftfahrt

Jesenwang – Die Mitglieder des Vereins Pro Luftfahrt freuen sich über frischen Wind unter den Flügeln: Es wurde ein neuer Vorstand gewählt. Es gab drei neue Bewerber. Thomas Strohmeier kandidierte anstelle von Heinz Bassner als Vizepräsident, Jörn Henrich stellte sich als Nachfolger von Andreas Leberle für das Amt des Schatzmeisters zur Wahl und Marika Kocsis übernimmt die Schriftführung von Dorothee Isenberg, die in den Bereich Presse wechselt.

Andreas Isenberg bleibt Präsident. Erster Vertreter ist eben Strohmeier, zweiter Vize bleibt Gero Dargel. Beisitzer für den Bereich Presse sind Jürgen Schelling und Dorothee Isenberg. Für die Fahnenabordnung bleibt Josef Wörl Beisitzer. Weitere Beisitzer sind Heinz Bassner, Thomas Böck, August Knoller, Angelika Kramer und Heinz Schreiber. Kassenprüfer bleiben Johann Margerl und Karl Schäfer.

Isenberg berichtete von den Aktivitäten in den Jahren 2015 und 2016. Er hob das weit über die Region hinaus bekannte Oldtimertreffen hervor, die Teilnahme des Vereins am BR-Radltag 2015 und die Feier zum 25-jährigen Bestehen des Vereins im vergangenen Jahr.

2017 sind Neuerungen im Programm geplant: ein Zweitages-Ausflug nach Salzburg in den Red-Bull-Flugzeughangar, ein Auffrischungsseminar für interessierte Piloten sowie ein Open-Air-Sommerkino am Jesenwanger Flugplatz.  tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Nach mehrjähriger Debatte hat der Stadtrat eine Änderung von Straßennamen, die durch die NS-Zeit belastet sind, pauschal abgelehnt. Er wird sich mit dem Thema aber …
Stadt Fürstenfeldbruck lehnt Änderung von Straßennamen ab
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Wer hat im Landkreis Fürstenfeldbruck eigentlich das Sagen? Welche politischen Organe gibt es? So funktioniert die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck.
Die Politik im Landkreis Fürstenfeldbruck
Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick
Der kleine Wertstoffhof am Schöngeisinger S-Bahnhof wird voraussichtlich verlegt oder geschlossen. Grund ist die ständige Verschmutzung des Geländes durch Abfälle, die …
Ärger über vermüllten Wertstoffhof: Gemeinderat beklagt „erschütternden“ Anblick
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften
Die Zahl der Einsatzkräfte muss der Kreisfeuerwehr keine Sorgen machen. „Das entwickelt sich weiter nach oben“, sagte Kreisbrandrat Hubert Stefan in der …
Immer weniger Respekt vor Rettungs- und Einsatzkräften

Kommentare