+
Beispielfoto

FFB 2

In Jesenwang: Straßensperre wegen Bauarbeiten

Die Kreisstraße FFB 2 in Jesenwang wird ab Montag, 19. März, ausgebaut. Deswegen müssen folgende Straßen gesperrt werden: 

Jesenwang – Die Grafrather Straße vom südlichen Ortseingang bis zur Staatsstraße 2054, die Mammendorfer Straße im Anschlussbereich zur Staatsstraße sowie die Staatsstraße 2054 im Kreuzungsbereich mit der Kreisstraße FFB 2. Eine Umleitung über die Straße FFB 6 und die Staatsstraße 2054 wird eingerichtet. Der Umbau erfolgt teilweise mit Ampelregelung oder durch eine Umleitung über die Römerstraße. Die Busse fahren über die Poststraße.

Im Zuge des Umbaus werden auch die Wasserleitungen und Hausanschlüsse erneuert, die Gasleitung verlängert und die Straßenentwässerung ertüchtigt. Auch Strom- und Telekomleitungen, sowie die Straßenbeleuchtung müssen verlegt werden.

Auf der Westseite zur Kreisstraße entsteht ein gepflasterter Gehweg. In der Grafrather Straße werden zwei Verkehrsinseln errichtet. Zudem bekommt die Kreisstraße südlich von Jesenwang eine neue Deckschicht. tb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener hält sich an Laterne fest
Am frühen Samstagnachmittag war ein Olchinger schon so betrunken, dass er sich ohne eine in der Pfarrstraße stehende Straßenlaterne, an die er sich klammerte, nicht mehr …
Betrunkener hält sich an Laterne fest
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Ein Mann aus dem Raum Fürstenfeldbruck starb am Samstagmorgen im Ammersee. Gegen 8.30 Uhr entdeckte eine Frau die Leiche im Wasser.
Mann (52) treibt tot im Ammersee - Kripo hat Ermittlungen aufgenommen
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Ein dreister Dieb hat am Samstag kurz vor 11 Uhr das Mobiltelefon eines Busfahrers aus dessen Fahrzeug gestohlen.
Dieb stiehlt Handy des Busfahrers
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert
Gernlinden – Erheblicher Sachschaden an einem Wohnhaus ist die Folge eins Brandes am späten Freitagabend in der Pfarrer-Benker-Straße in Gernlinden. Ein installierter …
Rauchmelder hat Schlimmeres verhindert

Kommentare