+
Bürgermeister Erwin Fraunhofer im Juni auf der Baustelle.

Dorferneuerung

Am Gemeinschaftshaus ist der Parkplatz fertig

  • schließen

Besucher des Gemeinschaftshauses haben ab sofort neue Parkmöglichkeiten. Der im Rahmen des Ausbaus des Vorplatzes neu geplante Parkplatz an der Staatsstraße ist fertig.

Jesenwang – Das teilte Bürgermeister Erwin Fraunhofer (CSU) jüngst im Gemeinderat mit. Noch nicht möglich ist es allerdings, das Gemeinschaftshaus direkt anzufahren.

Sowohl die Zufahrt von der Landsberger- zur Eschen-, als auch zur Römertshofener Straße ist wegen der Baustelle am Vorplatz noch gesperrt. Laut Fraunhofer habe man zwar überlegt, die Zufahrt dennoch freizugeben. „Weil es dort aber deutliche Höhenunterschiede gibt, ist das speziell für Radfahrer zu gefährlich“, erklärte der Rathauschef. Anlieger müssen deshalb einen Umweg über die Erlbachstraße in Kauf nehmen.

Die Baustelle macht indessen große Fortschritte. Fraunhofer geht davon aus, dass die Arbeiten in diesem Monat so weit gedeihen, dass Anfang September mit den Pflasterarbeiten begonnen werden kann. Bis Anfang oder Mitte Oktober soll alles fertig sein.

Risse im Mahnmal

Ob dann auch das Mahnmal wieder steht, ist allerdings noch offen. Beim Abbau des Steins kamen deutliche Risse zutage. „Die Gutachterin kann ihn sich aber erst Mitte September ansehen“, sagte Fraunhofer. Ziel sei es nach wie vor, das Mahnmal wieder aufzustellen – sofern die Gutachterin dafür grünes Licht gibt. Allerdings müsse es dann zumindest um rund einen Meter niedriger ausfallen. „Der Riss im unteren Bereich des Steins ist so groß, dass wir diesen Teil abschneiden müssen“, sagte der Rathauschef.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Melisa aus Fürstenfeldbruck
Ganz stolz präsentierte Serkan seine Tochter Melisa. Und auch Oma Besey konnte sich gar nicht sattsehen an dem Familienzuwachs. Das kleine Mädchen wurde im Brucker …
Melisa aus Fürstenfeldbruck
Schüler und Lehrer machen einen ganz schönen Zirkus
Nach einer umjubelten Premiere am Wochenende und sieben weiteren Vorstellungen ist heute Circus-Ruhetag. Für die 575 Beteiligten heißt es Kraft schöpfen für die zweite …
Schüler und Lehrer machen einen ganz schönen Zirkus
Maisach erhebt Kaution bei Baumfällungen bis zur Nachpflanzung
Die Gemeinde will den Baumbestand im Ort sichern. Daher gilt ab sofort: Wer einen Baum fällt und nachpflanzen muss, muss 600 Euro hinterlegen, bis der neue Stamm steht.
Maisach erhebt Kaution bei Baumfällungen bis zur Nachpflanzung
Kottgeisering regelt das Bauen im Ortskern
Wie stark soll der Kottgeiseringer Ortskern nachverdichtet werden? Über diese Frage diskutierten sich die Gemeinderäte in der Sondersitzung zum Rahmenplan die Köpfe …
Kottgeisering regelt das Bauen im Ortskern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.