+
In Pfaffenhofen darf man teils nur 40 Kilometer in der Stunde fahren.

Pfaffenhofen bei Jesenwang 

Messungen ergeben: Es sind kaum Raser unterwegs

 Die Zahl der Raser im Jesenwanger Ortsteil Pfaffenhofen hält sich in engen Grenzen. Das haben verdeckte Tempomessungen nun ergeben.

Jesenwang– Wie Bürgermeister Erwin Fraunhofer (CSU) im Gemeinderat ausführte, würden auf der Dorfstraße gerade einmal zwei Prozent der Autofahrer schneller als mit Tempo 55 erwischt. Erlaubt ist dort Tempo 40.

Die Geschwindigkeit von mehr als 9000 Fahrzeugen wurde in der Zeit von 22. Oktober bis 12. November an der Pfaffenhofener Dorfstraße erfasst. Zwar seien 29 Prozent mit mehr als den erlaubten 40 Stundenkilometern gemessen worden. Die meisten davon blieben aber deutlich unter Tempo 50, so der Rathauschef.

In Pfaffenhofen war von Anwohnern oftmals beklagt worden, dass viele Autos mit mehr als 60 Stundenkilometern durch den Ortsteil fahren würden. „Das zeigt, dass die gefühlte Geschwindigkeit oft nicht mit der tatsächlich gefahrenen übereinstimmt“, sagte Fraunhofer.

Josef Bichl (Einigkeit), der selbst in Pfaffenhofen wohnt, sagte, er habe eine deutliche Verbesserung bei der Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit festgestellt – nämlich seitdem an der Straße eine digitale Tempo-Anzeige steht. Auch Fraunhofer ist von der Wirkung dieser Maßnahme überzeugt.  ad

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blaulicht-Ticker: Unfälle bei Schneeglätte
Rund um die Uhr sind Polizei und Feuerwehr im Landkreis Fürstenfeldbruck einsatzbereit. Wohin sie unterwegs sind und warum, erfahren Sie im Blaulicht-Ticker.
Blaulicht-Ticker: Unfälle bei Schneeglätte
Aktenzeichen XY stellt Raubüberfall nach
Die Stadt war zum wiederholten Mal Drehort für die ZDF-Sendung Aktenzeichen XY, in der zu Fahndungszwecken ungeklärte Kriminalfälle einem Millionenpublikum gezeigt …
Aktenzeichen XY stellt Raubüberfall nach
Dorfplatz kostet bis zu 100 000 Euro
Die geplante Umgestaltung des Landsberieder Dorfplatzes an der Babenrieder Straße wird teuer. Zwei Angebote liegen vor: eines über 80 000, das andere über 100 000 Euro. …
Dorfplatz kostet bis zu 100 000 Euro
Grafraths neues Wohn- und Geschäftszentrum eingeweiht
Bis der neue Feneberg-Supermarkt an der Grafrather Hauptstraße eröffnet, dauert es zwar noch ein paar Wochen. Das Gebäude, in dem auch eine Praxis für Physiotherapie, …
Grafraths neues Wohn- und Geschäftszentrum eingeweiht

Kommentare