Pendler erwarten Umfahrungen

Jetzt wird die B 471 gesperrt

Olching – Zahlreiche Autos rollen täglich über die B 471 – vor allem in Richtung A 8 und zurück. Pendler erwarten ab Montag lange Umfahrungen. Denn die Straße wird zwischen Geiselbullach und Esting wegen Bauarbeiten komplett gesperrt. Viele werden sich alternative Wege suchen – durch die Ortschaften.

Das Teilstück zwischen den Anschlussstellen Esting und Geiselbullach ist besonders stark befahren. Schließlich dient es als Zubringer zur Autobahn. Nun soll dort die Fahrbahn auf einer Länge von rund vier Kilometern saniert werden. Damit die Arbeiten zügig ausgeführt werden können, wird die Strecke an zwölf Tagen zeitlich begrenzt gesperrt – von 17. bis 28. Oktober.

Um den Verkehr möglichst wenig zu behindern, wird nachts zwischen 20 und 6 Uhr gearbeitet. Tagsüber werden die Autos mit verringerter Geschwindigkeit an der Baustelle vorbeigeleitet. Zudem ist von Freitag, 21. Oktober, ab 20 Uhr, bis Montag , 24. Oktober, bis 6 Uhr komplett gesperrt.

Bei der Polizei Olching geht man davon aus, dass Ortskundige nicht die weiträumige Umfahrung nutzen werden. „Es wird wohl mehr durch Olching rollen“, sagt stellvertretender Inspektionsleiter Herbert Kanz. Pendler, die Richtung München wollen, würden wohl gleich über Gröbenzell und Lochhausen fahren. Besondere Maßnahmen sind nicht vorgesehen. „Aber, wenn wir merken, dass es irgendwo zwickt, werden wir eingreifen“, so Kanz.

Auch im Olchinger Rathaus fürchtet man etwas Schleichverkehr, vor allem durch Esting. „Die Belastung wird sich aber in Grenzen halten“, so Stadtsprecherin Julia Henderichs. Lkw müssten sowieso die Umfahrung nehmen. „Denn für die ist die S-Bahn-Unterführung zu niedrig“, so Henderichs.

Im Maisacher Rathaus sieht man der Sperrung gelassen entgegen. „Dass die Umleitung für Maisach eine zusätzliche Belastung ist, ist klar“, sagt Hauptamtsleiter Peter Eberlein, „aber irgendwo muss der Verkehr ja hin.“ Und Schleichverkehr könne man nicht verhindern.

Der Verkehr aus Bruck wird an der Anschlussstelle (AS) Esting in Richtung Maisach umgeleitet. Über Überacker und Einsbach geht es über die A 8 bis zur AS Dachau/Fürstenfeldbruck zurück auf die B 471. Die Umleitung aus der Gegenrichtung erfolgt analog. Ab Maisach wird der Verkehr zur AS Neu-Lindach zurück auf die B 471 Richtung Inning geleitet. Die Umfahrung ist entsprechend ausgeschildert.

Die Abfahrt an der AS Esting aus Richtung Inning auf die Staatsstraße 2345 nach Esting ist zu jeder Zeit möglich. Auch an der AS Geiselbullach von Dachau/A8 kommend kann man stets in das Gewerbegebiet an der B 471 fahren.

Wie das Staatliche Bauamt Freising mitteilt, sind die Bauarbeiten stark witterungsabhängig.

Eva Dobler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brucker Becher soll Müllberge verhindern helfen
„Fürstenfeldbruck sagt dem Einwegbecher den Kampf an“, sagte Oberbürgermeister Erich Raff bei der Vorstellung des „Brucker Bechers“.
Brucker Becher soll Müllberge verhindern helfen
Dauerregen verwässert Testspiel-Gala
Olching - Extreme Niederschläge verhindern den für Mittwochabend geplanten Testspiel-Hit des SC Olching gegen die Bundesligisten vom FC Augsburg.
Dauerregen verwässert Testspiel-Gala
Diese Schule kann Ellington und Metallica
Diese Schule swingt. Beim Sommerkonzert des Carl-Spitzweg-Gymnasiums in der Germeringer Stadthalle bewiesen Schüler und Lehrer, dass sie die im Jazz übliche Phrasierung …
Diese Schule kann Ellington und Metallica
Das älteste Haus von Gröbenzell
Einen Blick in die Geschichte werfen – ohne ein Buch aufzuschlagen? Das geht mit den historischen Karten des Bayern-Atlas. Das Tagblatt ist auf virtuelle Spurensuche …
Das älteste Haus von Gröbenzell

Kommentare