OB Klaus Pleil (h.2.v.r.) verabschiedet (h.v.l.) Werner Kainzinger, Klaus Zieglmaier, (M.v.l.) Karlheinz Stoklossa, Mirko Pötzsch, Klaus-Peter Ernst, (v.v.l.) Ludwig Lösch, Götz Hildenbrand, Reiner Dieffenbach und Sepp Kellerer. foto: voxbrunner

Ein Johannisbeerstrauch zum Abschied

Fürstenfeldbruck - 17 Stadträte sind im Mai in den Ruhestand gegangen. Nun hat OB Klaus Pleil (BBV) die ausgeschiedenen Räte um den früheren Rathauschef Sepp Kellerer verabschiedet.

An längsten war mit 36 Jahren und damit sechs Amtsperioden Karlheinz Stoklossa (CSU) im Gremium. Dahinter folgen mit 30 Jahren Maria Röhl, von 1990 bis 1996 auch Dritte Bürgermeisterin, Klaus-Peter Ernst und Ludwig Lösch (alle CSU). Simon Sperger (SPD) lenkte 24 Jahre die Geschicke der Stadt mit. OB Sepp Kellerer (CSU) durfte drei Legislaturperioden im Chefsessel sitzen. Nach 18 Jahren war für ihn Schluss, er hatte die Altersgrenze erreicht. Genauso lang gehörte Claus Appelt (CSU) zum Gremium und 17 Jahre waren es für Klaus Zieglmeier.

Ebenfalls verabschiedet wurden nach zwölf Jahren Götz Hildenbrand (Freie Wähler), nach sieben Jahren Rainer Fleischer (CSU), nach sechs Jahren Mirko Pötzsch (SPD), Andreas Kurz, Werner Kainzinger (beide FDP), Elisabeth Greiner (GUL), Anke Bille und Robert Aldini (beide SPD), nach fünf Jahren Reiner Dieffenbach und nach zwei Jahren Thomas Brückner (beide GUL).

Neben einem kleinen Präsent bekam jeder einen Johannisbeerstrauch. Dieser soll im öffentlichen Raum auf Spielplätzen oder Grünflächen gepflanzt werden. (imu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Protest-Aktion in München: Mit Schul-Befreiung zur Klima-Demo
Am Freitag demonstrieren wieder Schüler am Münchner Marienplatz für den Klimaschutz. Aus zwei Schulen im Landkreis werden ganze Trupps dabei sein.
Protest-Aktion in München: Mit Schul-Befreiung zur Klima-Demo
Leichte Entwarnung beim Masern-Alarm im Montessori-Haus
Vorsichtige Entwarnung in Sachen Masern-Alarm im Montessori-Haus.
Leichte Entwarnung beim Masern-Alarm im Montessori-Haus
Auf dem Weg zum Bus: Mann soll Mädchen angesprochen haben
In Kottgeisering soll ein Mann versucht haben, ein Kind zu sich ins Auto zu locken. Die Polizei geht dem Fall nach, rät aber auch zu Besonnenheit.
Auf dem Weg zum Bus: Mann soll Mädchen angesprochen haben
Reha-Sportverein ist nun Geschichte
Das Vereinssterben macht auch vor Olching nicht halt. Der Verein für Sport, Gymnastik und Rehabilitation (VSG) musste sich bereits im Dezember 2017 auflösen. 
Reha-Sportverein ist nun Geschichte

Kommentare