Jugendhilfe: Letzter Ausweg Berlin

Fürstenfeldbruck - Die Hilflosigkeit angesichts der Jugendhilfe war ja schon öfter Thema. Die Debatte wird radikaler.

Gottfried Obermair (FW) forderte den Landrat jetzt auf, „nicht mehr als Prediger durch die Lande zu gehen, sondern als Revolutionär“. Obermair: „Hauen´s einfach mal drauf.“

Landrat Karmasin erinnerte an diverse Vorstöße, das Jugendhilfegesetz zu ändern. Der Landkreistag allerdings sei ein stumpfes Schwert, die Gesetzgebung Sache des Bundes. Alle Versuche, eine Debatte anzustoßen, seien gescheitert. Die Diskussion gelte als politisch nicht korrekt. Vielleicht wäre sinnvoller, reagierte Karmasin auf einen Vorschlag aus dem Jugendhilfeausschuss des Kreistags, wenn alle 70 Kreisräte tatsächlich in Berlin demonstrierten, statt in Bruck zu diskutieren.

Jedes Jahr steigen die Ausgaben für die Jugendhilfe - darunter fallen Familienhilfen, aber auch Heimunterbringungen - erneut. Heuer umfasst der Jugendhilfeetat des Kreises um die 18 Millionen Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bach-Chor präsentiert ein klassisches Werk in frischem Gewand
Nicht zum ersten Mal präsentierte der Bach-Chor Händels Messias im Stadtsaal. Dass es dem Ensemble trotzdem gelang, das Publikum zu überraschen und zu begeistern, lag …
Bach-Chor präsentiert ein klassisches Werk in frischem Gewand
Schummelei auf Smiley-Displays vorbei: Anzeige warnt erst bei tatsächlicher Tempo-Überschreitung
Die Tempo-Anzeigen an der Brucker- und Merianstraße sind wieder umgestellt worden und sollen auch so bleiben: Sie warnen Autofahrer erst dann mit einem traurigen …
Schummelei auf Smiley-Displays vorbei: Anzeige warnt erst bei tatsächlicher Tempo-Überschreitung
Duo will Lichterkette von Balkon stehlen
In der Vorweihnachtszeit steht eine festliche Beleuchtung bei vielen hoch im Kurs.
Duo will Lichterkette von Balkon stehlen
Feuer in Eichenauer Tiefgarage: Gebäude evakuiert
Großeinsatz für die Feuerwehr am Samstagmittag: In einer Tiefgarage an der Bahnhofstraße in Eichenau hatte ein Auto Feuer gefangen.
Feuer in Eichenauer Tiefgarage: Gebäude evakuiert

Kommentare