Große Freude: Die Kinder der Richard-Higgins-Grundschule waren den Zimmerleuten sehr dankbar. fotos: tb

Im Pausenhof

Juhu, unsere Hütte ist wieder dicht!

Fürstenfeldbruck – Wie sehr sich die Kinder an der Richard-Higgins-Grundschule auf den Beginn der warmen Jahreszeit gefreut hatten – und dann das! Ihre Hütte im Hof – wo sich die Kleinen in der Pause Stelzen und andere Spielgeräte ausleihen können – war über die kalten Monate ziemlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Holzdach war beschädigt worden und es hatte hineingeregnet. Also konnten die Kinder die Verleih-Saison nicht eröffnen.

Rektorin Tanja Stock musste in viele enttäuschte Gesichter blicken. Sofort setzte sie sich mit der Zimmerei Max Kiener in Emmering in Verbindung. Die Handwerker hatten die Hütte 2012 im Rahmen eines Praxisprojekts zusammen mit Schülern der Mittelschule West für die Kleinen gebaut.

Und tatsächlich: Ein Anruf genügte und die Profis kamen nach Bruck. Sie entfernten kurzerhand die gesamte Dachkonstruktion und reparierten die Hütte mit Wellblech, das sie zum Selbstkostenpreis besorgten. Ihre Arbeitszeit berechneten die Zimmerleute nicht.

Letztlich warteten die Schüler nur zwei Tage lang. Dann weihten sie ihr Spielhäuschen neu ein. Rektorin Tanja Stock freute sich und lobte die Handwerker, ohne deren Unterstützung das Dach vielleicht heute noch kaputt wäre. Sie sagte: „Durch die kurzen Wege und den persönlichen Kontakt lohnt es sich immer, eine gute Kooperation mit ortsansässigen Betrieben zu pflegen. Wir freuen uns alle sehr über die schnelle und sehr gute Lösung.“  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Am Sonntag, 7. Mai, findet die Oberbürgermeisterwahl in Fürstenfeldbruck statt. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur OB-Wahl 2017 und zu den Kandidaten.
OB-Wahl 2017 in Fürstenfeldbruck: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Marie aus Aufkirchen
Katrin und Jürgen Hoepfner aus Aufkirchen freuen sich über ihr zweites Kind: Marie (3250 Gramm, 50 Zentimeter) erblickte im Brucker Klinikum das Licht der Welt. „Sie kam …
Marie aus Aufkirchen
Fursty: Referent bemängelt Kommunikation
Beim Thema Entwicklung des Fliegerhorstes hatte es unlängst Differenzen zwischen der Stadt und der ebenfalls von dem Projekt betroffenen Gemeinde Maisach gegeben.
Fursty: Referent bemängelt Kommunikation
Schilf brennt
Ein Biotop am Mammendorfer Grottenweg hat am Freitag gebrannt. „Vor allem das Schilf, das vom vergangenen Jahr noch steht, ist sehr trocken“, erklärt Christian Huber, …
Schilf brennt

Kommentare