Auch auf kleinen Wertstoffhöfen gibt es jetzt Altkleider-Container vom Landkreis.  tb

Kampf um die Altkleider

Fürstenfeldbruck - Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises (AWB) steigt in das zunehmend lukrative Altkleider-Geschäft ein.

Bisher durften Fremdfirmen ihre Container in den großen Wertstoffhöfen aufstellen. Jetzt hat der AWB eigene Sammelbehälter gekauft, um möglichst flexibel auf die Lage am Markt reagieren zu können, wie Werkleiter Herbert Britzelmair erklärt.

Um die 350 Euro erlöst der AWB im Jahresmittel pro Gewichtstonne Altkleider. 51 AWB-Behälter stehen nunmehr auf den großen Wertstoffhöfen, 20 auf ausgewählten kleinen Wertstoffhöfen, wie etwa an einem in Germering. Entscheidend hier war schlicht die Platz-Frage. Gekostet haben die Container insgesamt etwas über 23 000 Euro.

Unterdessen befindet sich das Landratsamt im Rechtsstreit mit mehreren Privat-Firmen, die ihrerseits Altkleider beziehungsweise Alt-Schuhe sammeln möchten. 30 Betrieben hat der Kreis die Sammlung mit dem Argument des überwiegend öffentlichen Interesses an den Einnahmen verboten. Drei der Firmen haben am Verwaltungsgericht München gegen das Verbot geklagt und verloren. Zwei wollen in Berufung gehen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Porsche-Fahrer fährt weiter, ohne zu helfen - und hat dafür kuriose Erklärung
Oft behindern Gaffer nach Unfällen die Einsatzkräfte. Genau diesen Umstand benutzte nun ein Porsche-Fahrer als Ausrede vor Gericht.
Porsche-Fahrer fährt weiter, ohne zu helfen - und hat dafür kuriose Erklärung
Gröbenzell beschließt Petition gegen Südwestumfahrung
Die Vorbereitungen für den Bau der Olchinger Südwestumfahrung haben längst begonnen. Im vergangenen Herbst wurden Bäume und Büsche gerodet. Trotzdem geben die Gegner den …
Gröbenzell beschließt Petition gegen Südwestumfahrung
Südwest-Umfahrung Olching: Jetzt wird wieder gerodet
Für die geplante Olchinger Südwest-Umfahrung fällt das Staatliche Bauamt in Freising ab kommendem Montag Bäume an der Roggensteiner Straße. 
Südwest-Umfahrung Olching: Jetzt wird wieder gerodet
Frau (31) bei Unfall schwer verletzt - eine Spur kurzzeitig gesperrt
Zu schnell ist eine Frau am Freitag beim Autobahndreieck Südwest unterwegs gewesen und von der Fahrbahn abgekommen. Durch den Unfall musste eine Spur gesperrt werden.
Frau (31) bei Unfall schwer verletzt - eine Spur kurzzeitig gesperrt

Kommentare