Urkunde bezieht sich auf andere Ortschaft

Keine 1000-Jahr-Feier in Aufkirchen

Aufkirchen – Es wird wohl nichts mit der 1000-Jahr-Feier von Aufkirchen im kommenden Jahr – obwohl sich in dem Egenhofener Ortsteil schon eine Arbeitsgruppe gebildet hatte, die sich bereits Gedanken zu den Feierlichkeiten machte.

Doch nun stellte sich heraus, dass sich die kolportierte erste urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1017 gar nicht auf die hiesige Ortschaft bezieht. Bürgermeister Josef Nefele hatte erst im Bayerischen Staatsarchiv in München und dann in dessen Bamberger Dependance nachgehakt, um sich über die Existenz eines derartigen Schriftstücks Gewissheit zu verschaffen. Das traurige Ergebnis: In den Archiven liegt zwar eine Urkunde aus dem 11. Jahrhundert zu einem kleinen Gut namens Aufkirchen vor, doch diese bezieht sich auf das gleichnamige Dorf im Landkreis Starnberg. „Damit hat sich das Thema erledigt“, sagte Nefele im Gemeinderat.

kra

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Vize-Bürgermeister fällt am Dienstag
Der Stadtrat wird am Dienstag bestimmen, wer neuer Vize-Bürgermeister wird. Bislang sind zwei Kandidaten im Gespräch.
Entscheidung über Vize-Bürgermeister fällt am Dienstag
Dolores Delfina Isabell aus Fürstenfeldbruck
Sonja und Andreas May aus Fürstenfeldbruck freuen sich über die Geburt ihres zweiten gemeinsamen Kindes. Dolores Delfina Isabell hatte es recht eilig: Schon 18 Minuten …
Dolores Delfina Isabell aus Fürstenfeldbruck
Nachbarin vertreibt Diebe
Am Freitag in der Früh haben Diebe versucht, in ein Haus in Unterschweinbach einzubrechen. Sie wurden dabei entdeckt und flüchteten.
Nachbarin vertreibt Diebe
Hanni und Nanni kommen ins Brucker Kino
Die beiden Hauptdarsteller des neuen Familienfilms „Hanni und Nanni – mehr als beste Freunde“ sind am Freitag, 26. Mai, zu Besuch im Brucker Kino Scala.
Hanni und Nanni kommen ins Brucker Kino

Kommentare